Björns Top 5 Anime der 2010er Jahre

0
Adventskalender 2019

Das Jahr 2020 hat begonnen und damit sind auch die 2010er Jahre vorbei. Für mich persönlich waren die 2010er eine ganz persönliche Zeit für Anime. Klar, früher gab es auch schon viele Anime, doch schienen die 2010er als eine Art Aufstieg von Anime bei der breiten Masse aufzutrumpfen. Lustigerweise auch bei mir. Früher habe ich mich wirklich nur mit den Mainstream-Anime, die jeder schaut, beschäftigt und diese gemocht, wie z.B. Pokémon oder Digimon. Doch seit den 2010ern haben die Anime-Studios gezeigt, dass Anime noch viel kreativer und unterschiedlicher sein können. Hiermit wünschen wir euch viel Spaß mit der Top 5 unseres Redakteurs Björn.

Rückblickend muss man auch betonen, dass Conventions wie die Dokomi oder AnimagiC Jahr für Jahr an Beliebtheit gewinnen, was auch den kreativen Köpfen in Japan zu verdanken ist. Mit den 2010ern kam auch ein ganz anderes Format von Anime auf uns zu. Früher konnte man diese beispielsweise bei Pokito TV auf RTL 2 schauen oder sich die DVDs kaufen, doch die 2010er waren die Geburtsjahre des Streamings. Wer konnte damals erahnen, dass Netflix, Amazon Prime Video, Crunchyroll, Anime on Demand, Wakanim und viele andere so bekannt werden? Diese Anbieter haben meiner Meinung nach auch maßgeblich dazu beigetragen, Anime dem breiten Publikum vorzustellen. Ein guter Zeitpunkt, um euch von meinen Anime-Highlights aus den 2010er-Jahren zu erzählen. Ich beginne damit, euch meine Top 5 Anime-Serien aus dieser Zeit vorzustellen.

Serien

5. To Love-Ru Darkness/Darkness 2nd

©KENTARO YABUKI, SAKI HASEMI / SHUEISHA, Toloveru darkness Project

Auf Platz 5 möchte ich euch einen Anime präsentieren, der mich jedes Mal zum Lachen bringt. Mit „To Love-Ru“ ist lustige Unterhaltung eigentlich schon vorprogrammiert. Dabei geht es eigentlich nur um den Jungen Rito, der ein ganz normales Leben führen möchte. Doch es gibt einige Mädchen, die sich um Rito streiten. Rito ist dabei jedoch total überfordert und möchte eigentlich nur seine Ruhe haben. Durch die Mädchen wird er jedoch in verschiedene peinliche Situationen gebracht. Das ruft zum Fremdschämen auf, doch zugleich ist es jedes Mal lustig mit anzusehen, was für Situationen Rito erlebt. Für jeden, der etwas lachen möchte und zugleich keine Angst vor etwas nackter Haut hat, ist dieser Anime zu empfehlen.

4. Sword Art Online

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Wohl ein Traum jedes Gamer: Einmal in seinem Lieblingsspiel drinstecken zu können und mit seinem ganzen Körpereinsatz das Spiel spielen zu können. Diese Möglichkeit wurde den Spielern in „Sword Art Online“ jedoch zum Verhängnis, da sie im Videospiel gefangen waren. Die einzige Möglichkeit herauszukommen ist, den Endboss zu besiegen. Doch Vorsicht, stirbt man im Spiel, stirbt man auch im echten Leben! Eine Geschichte, die mich als Gamer auf jeden Fall berührt hat und die Videospiel-Welt aus einer ganz anderen Perspektive zeigt. „Sword Art Online“ kann ich jedem empfehlen, der sich für Games interessiert.

3. Assassination Classroom

Nagisa Shiota (Ansatsu Kyoushitsu)
© Yusei Matsui/SHUEISHA, ASSASSINATION CLASSROOM Committee

Die Meinungen gehen bei „Assassination Classroom“ stark auseinander. Die einen lieben den Anime, andere finden ihn einfach nur komisch. Doch ich muss sagen, dass mich die Geschichte rund um Korosensei, Nagisa Shiota und die ganzen Charaktere aus dem Schulleben einfach mitgerissen hat. Es war mal der etwas andere Anime. Natürlich ist es verrückt eine Geschichte darauf aufzubauen, seinen Lehrer zu töten. Jedoch zeigt dies auch, wie einfallsreich Anime sein können. Für mich war „Assassination Classroom“ eine besondere Neuentdeckung der 2010er und definitiv ein Anime, den man gesehen haben muss.

2. Fairy Tail 2014/Final Season

©Hiro Mashima・KODANSHA/Fairy Tail Guild・TV TOKYO. All Rights Reserved.

Ich muss ja gestehen, dass ich ein großer Shōnen-Fan bin. Aus diesem Grund hat mich „Fairy Tail“ sehr überzeugt. Klar, es ist ähnlich wie „One Piece“ oder „Naruto“ ein ziemlich langer Anime, doch es fühlt sich an, wie eine Reise durch ein Magierreich. Dazu muss ich sagen, dass ich mich nun auf die Fairy Tail Episoden der 2010er beziehe. Die Gestaltung der einzelnen Charaktere in Kombination mit den magischen Fähigkeiten ist für mich einfach ein Highlight. Hinzu kommen die tollen Kampfanimationen und eine sehr dynamische Geschichte. Im Tartaros-Arc und in der letzten Season gab es einige spannende Kämpfe. Endlich hat man die stärksten Magier von Fiore in Aktion gesehen und auch die Stärke von Natsu wurde demonstriert. Ich habe quasi jede Woche auf die neue Folge gewartet und konnte es kaum erwarten weiterzuschauen. Nun ist der Anime leider zu Ende, doch ich bin gespannt auf das neue Spiel dazu.

1. Food Wars! Shokugeki no Sōma

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Die Liste führt bei mir „Food Wars! Shokugeki no Sōma“ an. Für mich eine der innovativsten und kreativsten Anime-Serien der 2010er. Meiner Meinung nach bekommt man durch die Serie einen sehr guten Einblick in die Arbeit von Köchen. Zudem lernt man nebenbei auch einiges über die Zutaten und wie die Gerichte zubereitet werden. Das ist immer wieder ein Ansporn, diese Gerichte nachzukochen oder ein Restaurant aufzusuchen, indem das präferierte Gericht angeboten wird. Auch schön ist, dass alle Gerichte und Zutaten in einem kulturellen Kontext erklärt werden.

So erfährt man beispielsweise, aus welchem Land die Gerichte oder Zutaten kommen und auch was für eine Bedeutung das jeweilige Gericht für die Herkunftsregion hat. Des Weiteren finde ich die Geschichte von „Food Wars!“ sehr interessant. Junge Köche, die auf einer Elite-Kochschule mit den alltäglichen Herausforderungen zu kämpfen haben, aber nicht aufgeben, ihr Ziel zu erreichen. Wie ich finde, ein toller Handlungsstrang, da immer wieder neue Herausforderungen auftreten und die Protagonisten des öfteren auf Reisen sind. Insgesamt bietet die Serie einen tollen Überblick über alle kulinarischen Spezialitäten der Welt. Ein Anime, der auch bei mir dazu geführt hat, kulinarische Spezialitäten zu schätzen.

Filme

5. Fairy Tail: Dragon Cry

Fairy Tail
© Hiro Mashima, KODANSHA/FAIRY TAIL DC Movie Committee. All Rights Reserved. / A-1 Production

Weil ich so ein bekennender „Fairy Tail“-Fan bin, nehme ich auch den Film „Fairy Tail: Dragon Cry“ in die Liste auf. Auch dieser Film schaffte es mich in Verbindung mit dem TV-Anime von „Fairy Tail“ emotional zu berühren. Besonders die Kämpfe und die Kampfanimationen haben mir an diesem Streifen gut gefallen. Wieder einmal ist zu sehen, wie stark Natsu überhaupt ist. Besonders wenn man durch die Anime-Serie noch nicht genug von „Fairy Tail“ hat, ist dieser Film eine perfekte Ergänzung zur Serie.

4. Pokémon – Der Film: Du bist dran!

© The Pokémon Company

Ich liebe „Pokémon“ einfach. Damit bin ich neben „Digimon“ groß geworden und habe auch die Spiele immer gespielt. Aus diesem Grund durfte der Kinobesuch bei „Pokémon – Der Film: Du bist dran!“ natürlich nicht fehlen. Der Film erzählt von Ashs allererster Reise durch die Kanto-Region und lässt Erinnerungen erwachen. Weil der Streifen mich aufgrund des Flashbacks so berührt hat, zählt auch er zu meinen Top 5 Filmen der 2010er Jahre. Einfach ein toller Film, der jeden „Pokémon“-Fan wieder an den Ursprung der Anime-Serie erinnert.

3. No Game No Life Zero

@KADOKAWA

Der TV-Anime von „No Game No Life“ war ja schon gut, doch der Film dazu war einfach nur genial. Lustigerweise habe ich den Streifen zum ersten Mal auf der AnimagiC 2018 sehen dürfen. Zusammen mit ganz vielen anderen Anime-Fans im Rosengarten in Mannheim war das schon irgendwie etwas besonderes. Auch der Theme-Song dazu war einfach perfekt. Dieser wurde von der japanischen Sängerin Konomi Suzuki gesungen, die ihn auch vor Ort präsentierte. Ein Film der berührt und unter die Haut geht. Wer „No Game No Life Zero“ noch nicht gesehen hat, sollte dies nachholen.

2. Digimon Adventure tri. – Filmreihe

© Akiyoshi Hongo, Toei Animation

Ich muss ja gestehen, dass ich ein absoluter „Digimon“-Fan bin. „Digimon Adventure“ war quasi meine Kindheit und deswegen war es auch eine super Idee, durch eine Reihe von Kinofilmen die Geschichte von „Digimon Adventure“ wiederzubeleben und weiterzuführen. Schon beim Hören des „Leb deinen Traum“-Intros habe ich mich direkt an damals erinnert und war sofort wieder im „Digimon“-Feeling. Ich hätte niemals gedacht diese klassischen „Digimon“-Charaktere jemals wieder in einer neuen Geschichte verpackt sehen zu können.

Das Highlight dazu war, dass KSM Anime sogar noch fast alle Original-Synchronsprecher von damals organisieren konnte, so dass die Fortsetzung sich wirklich echt anhörte. Etwas traurig fand ich, dass alle anderen Lieder nicht erneut auf Deutsch eingesungen wurden. Ich finde, dass man nicht alle Filme einzeln bewerten kann, da sie zusammen sozusagen eine dritte Staffel von „Digimon Adventure“ bilden. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden hier die ganze Filmreihe aufzuführen.

1. Your Name. – Gestern, heute und für immer

Your Name
© 2016 TOHO CO., LTD./CoMix Wave Films Inc./KADOKAWA CORPORATION/East Japan Marketing & Communications,Inc./AMUSE INC./voque ting co.,ltd./Lawson HMV Entertainment, Inc.

„Your Name.“ ist der erfolgreichste Anime-Film aller Zeiten. Deswegen darf dieser Film bei mir in der Top 5 Filme Liste natürlich nicht fehlen und räumt auch bei mir die Spitzenposition ab. Es ist meiner Auffassung nach auch der mittlerweile bekannteste Anime-Film. Es gibt Menschen, die kaum Anime kennen, doch wenn man den Namen „Your Name.“ in den Raum wirft, wissen auch diese Menschen meist, worum es sich handelt. Mit „Your Name.“ wurde auch in der Filmewelt endlich wieder ein Streifen gezeigt, der das Interesse für Anime auf der ganzen Welt erhöht hat. Es wurde bewiesen, dass es neben Studio Ghibli und dessen kreativem Kopf Hayao Miyazaki noch andere kreative Regisseure in der Anime-Filmebranche gibt, wie eben z.B. Makoto Shinkai. Wer den Film noch nicht gesehen hat, hat auf jeden Fall etwas verpasst.

Titelbild Copyrights:

  • The Promised Neverland © KAIU SHIRAI,POSUKA DEMIZU/SHUEISHA,THE PROMISED NEVERLAND COMMITTEE
  • Fate/stay night Heaven’s Feel ©TYPE-MOON・ufotable・FSNPC
  • Your Name. © 2016 TOHO CO., LTD./CoMix Wave Films Inc./KADOKAWA CORPORATION/East Japan Marketing & Communications,Inc./AMUSE INC./voque ting co.,ltd./Lawson HMV Entertainment, Inc.
  • Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba ©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable
  • A Silent Voice © Yoshitoki Oima, KODANSHA/A SILENT VOICE The Movie Production Committee. All Rights Reserved.
  • Sword Art Online ©REKI KAWAHARA / ASCII MEDIA WORKS / SAO Project

Hinterlasse einen Kommentar