©️2022 映画「極主夫道」製作委員会
- Anzeige -
Über den offiziellen Twitter-Account der geplanten Realverfilmung zu Kousuke Oonos Manga “Yakuza goes Hausmann” (jap. Gokushufudō) wurden nun neue Details enthüllt. Neben dem Titel gehörten dazu auch ein Trailer sowie zwei Visuals.

Der Film soll demnach den Titel “Gokushufudō: The Cinema” und wird seine Premiere im Frühsommer 2022 feiern. Dabei werden die Cast-Mitglieder der bereits veröffentlichten Realserie zum Manga in ihren angestammten Rollen zurückkehren – allen voran Hiroshi Tamaki als Tatsu, Haruna Kawaguchi als Miku und Jun Shison als Masa. Auch Regisseur Tōichirō Rutō kehrt für das Filmprojekt auf seinem Posten zurück.

Visuals:

Oono startete die Manga-Reihe im Februar 2018 auf Shinchoshas “Kurage Bunch”-Webseite. In Japan sind derzeit acht Volumes erhältlich. Hierzulande wird die Reihe durch Carlsen Manga in deutscher Sprache vertrieben.

Im Handel entdecken:

Die Geschichte inspirierte auch eine Anime-Adaption, die insgesamt zehn Episoden umfasst, welche in zwei Batches von je fünf Episoden Umfang weltweit auf Netflix veröffentlicht worden. Dort findet ihr den Anime u.a. auch mit deutscher Synchronisation.

Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Einst war er gefürchtet als Yakuza-Legende namens »Immortal Tatsu«. Allein die Nennung seines Yakuza-Namens ließ seine Feinde bis aufs Mark erschüttern. Und zurecht, denn Immortal Tatsu mäht schon mal im Alleingang ganze Banden nieder, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Doch das gehört ab sofort der Vergangenheit an: Tatsu beschließt, sein Leben zu ändern. Ab sofort sind Wertmarken, Töpfe und Staubwedel seine Waffen. Richtig gelesen, Tastu beschließt, Hausmann zu werden. So sehr er sich auch bemüht, sein Ruf ist ihm immer einen Schritt voraus… nur seine Frau lässt sich davon überhaupt nicht beeindrucken.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleTwitter-Account des Realfilms
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments