© SchornEE / altraverse GmbH
Letzte Woche stellte altraverse mehrere Lizenzen aus dem Shojo-Bereich vor. Auch diese Woche verrät der Verlag im neuesten altralive noch weitere neue Reihen, welche sie veröffentlichen wollen.

Dieses Mal sprach altraverse über eine letzte Shojo-Lizenz, aber auch zwei Boys-Love-Webtoons sind dabei. Über einen der Webtoons berichteten wir bereits im Dezember 2022, aber nun gibt es mehr Informationen zur Veröffentlichung. Welche Titel euch noch im Sommerprogramm 2023 erwarten, könnt ihr in unserer Übersicht nachlesen:


Let’s Cast Off

Als allererstes geht es mit “Let’s Cast Off” von SchornEE los. Hierbei handelt es sich dann wieder um eine hauseigene Produktion von altraverse. Bereits seit Januar 2019 veröffentlicht die Manga-ka ihr Werk in englischer Sprache bei WEBTOON. Dabei nominierte man sie schon zwei mal bei den Webtoon Canvas Awards in der Kategorie “Outstanding Drama Series”.

Im Juli 2023 soll es mit dem ersten Band von geplanten sechs losgehen. Wie bei anderen Webtoons gedenkt altraverse das Werk im Großformat und in Vollfarbe herauszubringen. Die Kosten belaufen sich bei 16 Euro pro Band. Der erste Band kommt zudem neben der regulären Ausgabe als Collectors Edition heraus, die mehrere Extras enthalten wird.

Handlung:

Haruki liebt das Segeln. Zusammen mit seinem Bruder Takeshi will er unbedingt in die Fußstapfen seines Vaters treten und ein ebenso begnadeter Segler werden. Als dieser jedoch bei einem tragischen Unfall ertrinkt, entwickelt Haruki eine riesige Angst vor dem Wasser, was ihn dazu zwingt, das Segeln aufzugeben. Haruki ist sich sicher, mit seiner vergangenen Leidenschaft abgeschlossen zu haben, bis zu jenem Tag als er dem Segellehrer Kaito begegnet. Aber warum scheinen Takeshi und Kaito so vertraut und was bedeutet dies für Haruki und Kaito?


Sugar Apple Fairy Tale

Kommen wir nun zur fehlenden Lizenz aus dem Shojo-Bereich – “Sugar Apple Fairy Tale”. Der Manga basiert auf die gleichnamige Light Novel von Miri Mikawa und Aki, die seit 2015 mit 17 Bänden abgeschlossen ist. Seit November 2021 erscheint die Manga-Adaption von Yozora no Udon im “Young Ace Magazin” des japanischen Verlags Kadokawa Shoten. Momentan umfasst die Reihe zwei Bände. Am 6. Januar 2023 startete außerdem die Anime-Adaption, welche hierzulande bei Crunchyroll angeschaut werden kann.

Im April 2023 möchte altraverse den ersten Band in den Handel bringen, welche zum Einführungspreis von 5 Euro erhältlich sein wird. Später kosten die Bände dann 7 Euro. Außerdem liegt in der Erstauflage des ersten Bandes ein Shojo-Star bei.

Handlung:

In einer Welt, in der Feen als Sklaven der Menschen gehalten werden, lebt Anne, eine angehende Zuckerbäckermeisterin. Voller Widerstreben kauft sie die Krieger-Fee Challe als ihren Leibwächter, damit dieser sie auf einer nicht ganz ungefährlichen Reise begleiten kann. Im Grunde gefällt es ihr gar nicht, dass die Menschen den Feen die Flügel ausreißen, um sie so zum Gehorsam zu zwingen, doch gleichzeitig braucht sie jemanden der auf sie aufpasst. Vielleicht kann sie sich doch noch mit dem ziemlich eigenwilligen Challe anfreunden?


Wet Sand

Bereits im Dezember berichteten wir über die Boys-Love-Webtoon-Lizenz “Wet Sand” von DOYAK. Nun ist bekannt geworden, dass die Reihe im Juni 2023 in Deutschland starten soll. Wie andere Webtoons, erscheint der Manhwa in Großformat und in Vollfarbe für 16 Euro pro Band. In Korea ist bislang ein Band in der Printversion erschienen.

Handlung:

Eher zufällig nimmt Joe ein Foto von Yeongwoo auf, als dieser im Bademantel eine Zigarette auf seinem Balkon raucht. Doch dieser kurze Moment bringt das Leben der beiden ziemlich durcheinander. Joe kann den Anblick des attraktiven Mannes einfach nicht vergessen. Was er nicht weiß: Yeongwoo ist Spezialist für »besondere Aufgaben« im Auftrag einer der größten kriminellen Gangs der Gegend …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Quellealtralive
Micha
Servus miteinander! Ich bin die Micha und bin seit August 2021 auch ein Teil des AN-Teams und zuständig für Nachrichten aus dem Manga-Bereich! :3 Neben dem Konsum von Animes und Mangas bin ich selbst auch als Zeichnerin unterwegs!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein