Girlfriend, Girlfriend
©H,K/GGP
- Anzeige -
Wie nun auf der offiziellen Website des „Girlfriend, Girlfriend”-Anime (jap.: „Kanojo mo Kanojo”) bekannt gegeben wurde, wird die Serie eine zweite Staffel erhalten.

Mit konkreten Details hielt man sich jedoch bedeckt. So ist aktuell nicht bekannt, in welchem Studio die Fortsetzung entstehen und wer an der Produktion mitwirken wird. Auch wurde kein konkreter Startzeitraum genannt. Allerdings veröffentlichte Mangaka Hiroyuki auf Twitter eine entsprechende Illustration, die ihr weiter unten findet.

Die erste Staffel entstand unter der Regie von Satoshi Kuwabara (u.a. The Quintessential Quintuplets) im Studio Tezuka Productions. Für die Drehbücher zeichnete sich Keiichiro Ochi (u.a. The Quintessential Quintuplets) verantwortlich, während Akiko Toyoda (u.a. Yu-Gi-Oh! The Dark Side of Dimensions) die Charakterdesigns beisteuerte. Komponiert wurde die Musik von Miki Sakurai und Tatsuhiko Saiki. In Japan feierte die Serie im Juli 2021 Premiere und konnte hierzulande im Simulcast bei Crunchyroll verfolgt werden.

Auf Crunchyroll anschauen:
Manga erscheint bei Manga Cult

Hiroyuki, der unter anderem für „Aho Girl“ und „The Comic Artist and His Assistants“ bekannt ist, startete die Mangareihe im März 2020 in Kodanshas „Weekly Shonen Magazine“. In Japan umfasst die Geschichte bislang zwölf Bände. Hierzulande konnte sich Manga Cult die Lizenz an der Reihe sichern und veröffentlicht diese seit Oktober 2021.

Auf Amazon bestellen:

Kanojo mo Kanojo – Gelegenheit macht Liebe

Illustration:
Girlfriend, Girlfriend
©H,K/GGP
Handlung:

Naoya befindet sich im ersten Jahr der Oberschule und ist über beide Ohren in das Mädchen Saki verknallt. Als sie zustimmt, seine Freundin zu sein, schwebt er auf Wolke 7 … bis eines Tages die wunderschöne Nagisa auf ihn zukommt und ihm aus heiterem Himmel ihre Liebe gesteht. Naoya fühlt sich hin- und hergerissen und trifft eine eher unkonventionelle Entscheidung – aus dieser entwickelt sich eine völlig neue Art von Liebeskomödie!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN
Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments