The Case Study of Vanitas
©Jun Mochizuki/SQUARE ENIX, "The Case Study of Vanitas" Project
- Anzeige -
Auf der offiziellen Webseite des “The Case Study of Vanitas”-Anime wurden nun ein neuer Teaser sowie ein weiteres Visual veröffentlicht. Beides findet ihr weiter unten.

Der Anime entsteht im Studio BONES (My Hero Academia). Regie führt Tomoyuki Itamura (Nisemonogatari, Owarimonogatari), während sich Deko Akao (Noragami) um die Drehbücher kümmert. Die Charakterdesigns steuert Chef-Animationsregisseur Yoshiyuki Ito (Concrete Revolutio, Carole & Tuesday) bei. Den Posten des Soundregisseurs übernimmt indes Kazuhiro Wakabayashi, während Yuki Kajiura die Musik komponiert. Die zweite Hälfte wird am 14. Januar 2022 an den Start gehen.

Hierzulande konnte die erste Hälfte im Simulcast bei WAKANIM verfolgt werden. Dort steht auch eine deutsche Vertonung zum Abruf bereit.

Bei WAKANIM anschauen:
Manga erscheint seit 2015

Jun Mochizuki startete seinen Manga bereits Ende 2015 im „Gangan Joker“-Magazin von Square Enix. In Japan sind bisher neun Bände verfügbar. Hierzulande erscheint die Geschichte bei Carlsen Manga in deutscher Sprache.

Manga bei Amazon.de:
Visual:
The Case Study of Vanitas
©Jun Mochizuki/SQUARE ENIX, “The Case Study of Vanitas” Project
Teaser:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Noé hat nur ein Ziel: Das Zauberbuch von Vanitas zu finden, ein legendäres Artefakt, das alle Vampire mit Ehrfurcht erfüllt. Auf der Suche nach dem geheimnisvollen Buch begegnet er einem Menschen, der sich als … Vanitas persönlich ausgibt! Er will das Zauberbuch benutzen, um die Vampire zu retten. Noé kämpft mit seinem inneren Zwiespalt: Soll er Vanitas Glauben schenken und ihn bei seiner Mission unterstützen?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleA.I.R
Avatar photo
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments