© Nintendo 2021
- Anzeige -
Mit “WarioWare: Get It Together” findet ein neues Spiel der WarioWare-Spielereihe seinen Weg auf die Nintendo Switch. Wir haben uns das neue Mikrospiel-Abenteuer mit Wario genauer angeschaut.

Im Story-Abenteuer die Mikrospiele kennenlernen

Der Story-Modus vom neuen Wario Ware-Spiel ist eher schlicht gehalten und eine abenteuerliche Art, um die verschiedensten Mikrospiele aus dem neuen Wario-Abenteuer kennenzulernen. In diesem Abenteuer schlüpft ihr mit Wario in die Rolle eines Spieleentwicklers. Aufgrund dessen ist der Story-Modus rund um das Thema Spieleentwicklung gestrickt. Diesmal plant Wario mit seinen Freunden eine neue Handheld-Konsole zu veröffentlichen. Ihr werdet dann zusammen mit Warios Freunden in die digitale Welt gesaugt und habt dort die Aufgabe, die Bugs zu lösen. Dies geschieht, indem ihr die Minispiele erfolgreich absolviert und am Ende den Boss des Levels besiegt. Anschließend habt ihr den Bug gelöst und es geht ab zum nächsten Level.

Die Story ist in eine Art kleine Cartoon-Serie verpackt. Vor jedem Level startet eine kleine Sequenz, in der ihr das Problem erfahrt und etwas von der Handlung mitbekommt. Das ist eigentlich ganz nett gemacht und fühlt sich manchmal wie das Anschauen einer Kinderserie an. Leider ist die Story nicht wirklich spannend verpackt. Es werden lediglich verschiedene Welten dargestellt, welche mit Mikrospielen vollgepackt sind. In einem Levelabschnitt müsst ihr eine bestimmte Anzahl von Mikrospielen (meistens 15) absolvieren. Teilweise lassen sich dabei bestimmte Themen oder Muster erkennen. In einem Level gab es tolle Referenzen zu anderen Nintendo-Spielen, was das Level spannend gemacht hat. Habt ihr das Level geschafft, kommt ihr in einen neuen Bereich der Spielwelt. Letztendlich lernt ihr im Story-Modus die volle Bandbreite an Mikrospielen kennen, die ihr in dem Spiel spielen könnt.

So funktionieren die Mikrospiele

Es gibt insgesamt verschiedene Spielekategorien für die Mikrospiele. Den besonderen Nervenkitzel verschaffen die Spiele, da sie aufgrund der hohen Anzahl an verschiedenen Spielen sehr unvorhersehbar sind. Somit müsst ihr euch ständig in neue Situationen reindenken. Dort habt ist dann euer Ziel, die Aufgabe des Levels schnell zu verstehen und es zu lösen. Manchmal ist auch etwas Köpfchen und Knobelarbeit gefragt, da ihr die Aufgaben zunächst richtig verstehen müsst. Ab und zu ist man dementsprechend mit den Spielmechaniken ein wenig überfordert, was auch frustrierend ist. Wenn ihr jedoch gut mit diesem Frust klarkommt und trotzdem die Aufgaben löst, werdet ihr mit dem Kampagnenfortschritt belohnt.

Letztendlich hat diese Mechanik gute und schlechte Seiten. Schlecht ist, dass man das Level nur kurz spielen kann und wenig Zeit hat. Dementsprechend ist es für Personen, die teilweise länger zum Lösen brauchen etwas schwieriger und es führt zu Frustrationen. Zudem kann man sich das Level nur kurz anschauen und die Spielwelt nicht sonderlich begutachten. Andererseits bringt es auch einen gewissen Kniff in das Spiel und man ist letztendlich motiviert, die Herangehensweise bei den Spielen zu lernen, um es zu schaffen.

Lernt verschiedene Charaktere aus dem Wario-Universum kennen

Interessanterweise lernt ihr in dem Spiel in jedem Level einen neuen Charakter kennen, welchen ihr gleichzeitig freischaltet. Das löst teilweise eine gewisse Sammelfreude aus und macht es spannend, weitere Charaktere kennenzulernen. Insgesamt bildet ihr jedes Mal ein Team aus drei Charakteren, wobei ihr zwei aus eurem bisherigen Pool aus Charakteren aussuchen könnt und der dritte jedes Mal der neue Charakter ist. Ihr werdet feststellen, dass ihr mit manchen Charakteren besser und mit anderen weniger gut klarkommt. Dies ist hierbei ebenfalls der kleine Nachteil, da euch der Zwang des neuen Charakters zusätzliche Herausforderungen beschafft und ihr den Umgang mit diesem erst erlernen müsst.

Ebenfalls ist der Bosskampf am Ende auch nur mit dem neuen Charakter aus dem jeweiligen Level möglich, weswegen dieser schwerer oder leichter wird, je nachdem wie gut ihr mit dem Charakter klarkommt. Allerdings bietet dies auch eine tolle Abwechslung, um die volle Bandbreite der Charaktere kennenzulernen. Durch die Vielfalt an unterschiedlichen Charakteren gibt es für jedes Mikrospiel verschiedene Lösungswege. Mit jedem Charakter spielt sich das Spiel unterschiedlich und es lohnt sich, andere Charakterkombinationen auszuprobieren. Anschließend erlebt ihr viele Kombinationsmöglichkeiten, die euch Spaß und Abwechslung bieten. Insgesamt begeistert uns die grafische Qualität des Spiels, da jeder Charakter und jedes Spiel ein tolles und individuelles Design hat.

Wenig Story für einen hohen Preis

Es ist aus unserer Sicht der größte Kritikpunkt am Spiel, dass es zwar ein Vollpreistitel ist, aber von der Story-Spielzeit relativ wenig geboten wird. Wer schnell ist, hat das den Story-Modus in wenigen Stunden durchgespielt. Ob man sich anschließend gerne durch die verschiedenen Minispiele spielt, ist jedem selbst überlassen. Jedoch haben diese für uns keinen all zu hohen Wiederspielwert geboten. Natürlich gibt es nach der Kampagne viele Möglichkeiten, um sich mit unterschiedlichen Charakteren und Teams durch die einzelnen Level zu spielen, jedoch ist dies optionaler Zeitvertreib, wenn man Spaß am Spiel hat. Für den Multiplayer ist das Spiel langfristig ganz nett, da das Antreten gegen Freunde Spaß macht. Aber die anderen Modi sind ebenfalls für zwischendurch ganz nett, falls man sich durch die Mikrospiele spielen möchte.

Fazit

© Nintendo 2021

WarioWare: Get It Together” ist insgesamt ein nettes Spiel und ein lustiger Zeitvertreib für zwischendurch. Die Story ist im Cartoon-Stil lustig und unterhaltsam gestaltet und eignet sich für das Kennenlernen der verschiedenen Mikrospiele. Wer sich allerdings einen langen Story-Modus erhofft, wird vom Spiel enttäuscht sein. Stattdessen ist es eher für Spieler gedacht, die Spaß an den verschiedenen Mikrospielen haben und es lieben, sich in diesen zu perfektionieren. Die große Vielfalt an spielbaren Charakteren und Mikrospielen bietet Spaß und Abwechslung für zwischendurch. Zusätzlich eignet es sich auch gut, um es mit einem Freund zusammen zu spielen. Mehr als eine Sammlung von Mikrospielen ist das Spiel letztendlich jedoch nicht.

Spiele-Review: “WarioWare: Get It Together!” [Nintendo Switch]
7.3 / 10 Team
Handlung6.5
Grafik8
Musik7
Spielspaß7.5

Bei Amazon bestellen:

WarioWare Get It Together [Nintendo Switch]

Launch-Trailer zum Spiel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Ich bin der Björn und schon seit 2018 Teil des Redaktionsteams von Animenachrichten. Ich kümmere mich hauptsächlich um die Themenbereiche Games, Events und Kulinarik.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments