Resident Evil
© Netflix
- Anzeige -
Wie nun die Verantwortlichen von Netflix kürzlich bekannt gaben, erscheint „Resident Evil: Infinite Darkness“ weltweit im Juli 2021. Zudem wurde ein neuer Teaser veröffentlicht.  

Eiichirō Hasumi („Umizaru“, ,,Assassination Classroom“, ,,Wild 7“, ,,Mozu“, ,,The Sun Does Not Move“) führt im Studio Quebico die Regie. Komponiert wird die Musik von Yūgo Kanno (,,Psycho-Pass“, ,,Ajin“, ,,JoJo’s Bizarre Adventure: Stardust Crusaders“) “Resident Evil“-Produzent Hiroyuki Kobayashi wird ebenfalls am Projekt mitwirken.

Das „Resident Evil“-Franchise erhielt bereits mit „Resident Evil: Degeneration“, “Resident Evil: Damnation“ und „Resident Evil: Vendetta“ drei CG-Verfilmungen. 

Manga-Adaption erscheint bei Tokyopop 

Mitte Oktober gab der Tokyopop-Verlag bekannt, dass man sich die Rechte an einer Manga-Adaption zur kommenden Netflix CG-Anime-Serie sichern konnte. Dabei kooperieren Tokyopop USA und Deutschland miteinander, um den Manga als Eigenproduktion herauszubringen. Das Kreativteam hinter der Manga-Adaption wird dabei derzeit noch zusammengestellt. Geplant ist, dass der Manga noch in diesem Jahr zeitgleich mit dem Netflix-Anime bei Tokyopop starten soll. Weitere, detailliertere Informationen möchte man zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. 

Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung: 

Im Jahr 2006 wurde ein unzulässiger Zugriff im Netzwerk des Weißen Hauses registriert. Der amerikanische Bundesagent Leon S. Kennedy wurde eingeladen wurde, um diesen Vorfall zu untersuchen. Als jedoch plötzlich die Lichter ausgehen, sind Leon und das SWAT-Team gezwungen, eine Horde mysteriöser Zombies zur Strecke zu bringen. 

Währenddessen findet TerraSave-Mitarbeiterin Claire Redfield ein mysteriöses Bild, das ein Jugendlicher gezeichnet hat, den sie während ihrer Arbeit kennengelernt hat. Geplagt von dieser Zeichnung, die ein Opfer einer Virusinfektion zu zeigen scheint, beginnt Claire mit ihren eigenen Nachforschungen. Am nächsten Morgen besucht Claire das Weiße Haus, um den Bau einer Sozialeinrichtung zu beantragen. Dort trifft sie zufällig Leon und nutzt die Gelegenheit, ihm die Zeichnung des Jungen zu zeigen. 

Zwar scheint Leon einen Zusammenhang zwischen dem Zombie-Ausbruch im Weißen Haus und der seltsamen Zeichnung zu erkennen, aber er sagt ihr nichts. Mit der Zeit führen diese beiden Zombie-Ausbrüche in weit entfernten Ländern zu Ereignissen, die die Nation in ihren Grundfesten erschüttern.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments