„Overlord“-Schöpfer über Fan-Übersetzungen: ,,Ich verliere die Motivation weiter zu schreiben“

1
overlord
© Kugane Maruyama, PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION/OVERLORD PARTNERS. All Rights Reserved.
Adventskalender 2019
Nachdem einige bekannte Mangaka, wie Souryu („Machimaho: I Messed Up and Made the Wrong Person Into a Magical Girl!“) und Kohske („Gangsta“) ihren Unmut über sogenannte ,,Scanlators“ und Fan-Übersetzungen im Netz äußerten, hat sich nun „Overlord“-Schöpfer Kugane Maruyama zu Wort gemeldet.

Der Autor erhielt von einem Twitter-User einen Link zu einer illegalen Fan-Übersetzung, die auf Reddit geteilt wurde. Bei dem mittlerweile gelöschten Post handelte es sich um die Novel „Bōkoku no Kyūketsu-hime“ (engl. „The Vampire Princess of the Lost Country“), die als Extra der dritten Staffel von „Overlord“ beilag. Auf die Frage, ob man gegen Fan-Übersetzungen etwas unternehmen kann, antwortete Maruyama wie folgt:

„Oh Mann, wirklich? Ich verliere die Motivation weiter zu schreiben. Vielleicht sollte ich „Overlord“ vorzeitig beenden und wieder gewöhnlicher Arbeitnehmer werden…..Ich werde die geplante Story reduzieren, sodass die Serie mit Band 17 sein Ende findet! 

Maruyama hatte im Jahr 2016 angekündigt, die „Overlord“-Reihe mit Band 18 beenden zu wollen. Ob der Autor die Reihe tatsächlich vorzeitig beenden wird und somit die Story verkürzen will, ist unklar.

Tweet:

Maruyama auf der AnimagiC 2019

Auf der diesjährigen AnimagiC holt der deutsche Publisher KSM Anime und der japanische Verlag Kadokawa Maruyama erstmals nach Europa. Seit 2010 schreibt der Autor bereits an der Light-Novel Reihe „Overlord“, von der bisher bereits 13 Bände erschienen sind. Während es die Novel bisher noch nicht zu uns nach Deutschland schaffte, erscheint die Anime-Adaption bei KSM Anime. Die erste Staffel und die zugehörigen Compilation-Filme sind bereits im Handel verfügbar. Die Staffeln 2 und 3 folgen in Zukunft.

 

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Chiog

Also, dass ich das richtig verstehe: Fans, die deine Werke mögen, übersetzen sie in sprachen, in denen die Bücher NICHT VERKAUFT WERDEN, damit mehr Leute deine Bücher lesen können die sonst nie die Chance bekommen hätten. Und die tatsache, dass deine Geschichte über die limits des Maktes hinaus verbreitet werden, damit noch mehr Leute sich daran erfreuen könnten als der Markt es erlaubt hätte, demotiviert dich. Nachvollziehbar (nicht).