Netflix: Neue Partnerschaften mit Anime-Produktionsfirmen angekündigt

©Netflix
Wie nun die Verantwortlichen von Netflix kürzlich bekannt gaben, ging man neue Partnerschaften mit führenden, japanischen Anime-Produktionsfirmen ein.

Zu den neuen Partnern zählen unter anderem Anima, Sublimation und David Productions. Im vergangenen Jahr schloss Netflix bereits Partnerschaften mit Production I.G. und bones. Passend zur Ankündigung wurden auch die ersten Titel angekündigt: Mit „Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm“ entsteht eine Anime-Adaption, die auf der gleichnamigen Netflix-Serie basiert. Dai Sato (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex, Eureka Seven, Cowboy Bebop, Ergo Proxy) und Tsukasa Kondo werden für das Skript verantwortlich sein. Produziert wird die Serie im Studio Anima.

Außerdem wird „Dragon’s Dogma“ – basierend auf dem gleichnamigen Videospiel – von Sublimation umgesetzt.  Bereits im Vorfeld wurde bekannt gegeben, dass der Anime „SPRIGGAN“ eine neue Adaption erhalten wird. Produziert wird die neue Anime-Adaption im Studio David Production.  Darüber hinaus produzieren Netflix und Production I.G. „Ghost in the Shell: SAC_2045,“ welches 2020 Premiere feiern wird. Dabei wird Kenji Kamiyama(Ghost in the Shell: Stand Alone Complex) und Shinji Aramaki (Appleseed) die Regie übernehmen. Neben Production I.G wird auch Solo Digital Arts für die Produktion der neuen Serie zuständig sein.

Mit „Vampire in the Garden“ kommt zudem ein neuer Anime aus dem Hause WIT STUDIO. Dieser entsteht unter der Regie von Ryoutarou Makihara. Für die Charakterdesigns zeichnet sich Tetsuya Nishio verantwortlich. Im selben Studio wird auch die Comicbuchreihe „Super Crooks“  von Mark Millar und dem Künstler Leinil Francis Yu als Anime-Serie umgesetzt. Allerdings ist noch unklar, wann die genannten Serien bei Netflix erscheinen werden.

Quelle:

Netflix

Download AndroidDownload iOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*