©Kyoto Animation
- Anzeige -

Es ist ein schwarzer Tag für das renommierte Animationsstudio Kyoto Animation. Wie die japanische Polizei bestätigte, forderte ein Brand im Studio in Kyoto mehrere Tote und viele Verletzte. Eine genaue Anzahl von Opfern ist derzeit nicht bekannt. Insgesamt soll es aber mehr als 30 Verletzte geben.

Die Polizei der Kyoto-Präfektur hat mittlerweile einen Mann festgenommen, der das Feuer mit Hilfe einer Benzin-ähnlichen Flüssigkeit gestartet haben soll. Offenbar haben mehrere Zeugen am Donnerstagmorgen gegen 10:30 Uhr JST eine Explosion im ersten Stock des Studios wahrgenommen. Kurz darauf brach das Feuer aus. Mittlerweile hat der Verdächtige gestanden, den Brand verursacht zu haben.

Update 10:45 Uhr

Mittlerweile wird von mindestens 23 Toten ausgegangen.

Update 19:54 Uhr

Nachdem der Einsatz beendet wurde vermelden die Medien unter Berufung auf die örtliche Feuerwehr von Kyoto, dass dem Brand insgesamt 33 Menschen zum Opfer gefallen sind. Es soll sich dabei um 2o weibliche und 12 männliche Personen sowie eine weitere Person unbekannten Geschlechts handeln. 35 weitere Menschen wurden verletzt, davon mehrere schwer.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
2 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments