SHIROBAKO
©「SHIROBAKO」製作委員会
- Anzeige -
Das Studio Madhouse zählt weltweit zu den bekanntesten und renommiertesten Animationsstudios überhaupt. Bekanntheit gewann das Studio unter anderem durch Produktionen wie “Overlord”, “One Punch Man”, “Cardcaptor Sakura: Clear Card” und “Hunter X Hunter”. Doch nun gerät das Unternehmen zunehmend unter Druck. Der Vorwurf: Unbezahlte Überstunden und katastrophale Arbeitsbedingungen.

Laut diversen Twitter-Postings leisten Madhouse-Mitarbeiter pro Monat über 200 unbezahlte Überstunden. Demnach sind sie gezwungen von morgens bis spät Abends zu arbeiten. Berichten zufolge müssen die Arbeitnehmer auch an freien Tagen zur Arbeit kommen. Zudem wird berichtet, dass ein Mitarbeiter vor Erschöpfung umgefallen sei und ins nächst gelegene Krankenhaus eingeliefert werden musste. Eine offizielle Stellungnahme von Seiten Madhouse steht bislang aus.

Twitter:
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar photo
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments