- Anzeige -
Wie nun Fuminori Kizaki (Afro Samurai) im Rahmen der “Chicago Comic & Entertainment Expo “(C2E2) bekannt gab, arbeitet dieser an einen neuen Film, der den Titel “Human Lost” trägt.

Laut Kizaki soll es sich bei dem kommenden Film um ein “Sci-Fi, Cyberpunk-Projekt” handeln, das auf dem Roman “No Longer Human” von Osamu Dazai basiert. Der Streifen entsteht unter der Regie von Kizaki im Studio Polygon Pictures. Tow Ubukata (“Fafner”, “Psycho-Pass 2”) wird das Skript beisteuern, während Yūsuke Kozaki (“BBK/BRNK”, “Intrigue in the Bakumatsu – Irohanihoheto”) die Charakterdesigns übernimmt. Der 3D CG-Film wird seine japanische Kinopremiere im Herbst 2019 feiern.

Dazais Novel handelt von der zunehmenden Entfremdung eines jungen Mannes, der dennoch versucht eine glückliche Fassade zu bewahren. Im Jahr 2009 inspirierte die Novel ein vierteilige Episode des ,,Aoi Bungaku“-Anime sowie einen Anime-Film.

Visual:

 

Screenshots:

Teaser:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung von Human Lost:

Das Jahr 2036: Die Medizin ist bereits so fortgeschritten, dass sie mithilfe von Nanomaschinen und dem “Shell-System” den Tod umgehen kann. Allerdings können sich nur die Reichen diese aufwendige Behandlung leisten, der Rest muss zusehen wo er bleibt. Yozo Oba ist einer von ihnen. Tagtäglich wird der junge Mann von seltsamen Träumen geplagt und beschließt daraufhin sich der Biker-Bande seines Freundes anzuschließen. Gemeinsam begehen sie einen Überfall auf “The Inside”, eine isolierte und elitäre Gesellschaft. Allerdings entdecken sie ein schreckliches Geheimnis, welches das Leben von Yozo für immer verändern wird.

 

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments