© Takumi
- Anzeige -

In diesem Jahr waren wir für euch auf der EpicCon in Münster zu Besuch. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an das Organisationsteam für die Einladung zur Con! In diesem Artikel möchten wir euch in einem ausführlichen Bericht darstellen, wie wir die EpicCon 2019 erlebt haben.

Tatsächlich war dies meine erste EpicCon und ich hätte echt nicht erwartet, dass dort so viel los ist. Wir kamen dort an und die Warteschlange am Eingang war riesig. Es schien, als ob diese Con etwas besonderes hat. Doch mir war bewusst, dass man diese Con aufgrund der Dimensionen auch nicht mit der Dokomi oder der AnimagiC vergleichen kann.

© Takumi

Die EpicCon ist vergleichsweise sehr klein, aber bietet Fans dennoch sehr viel Unterhaltung. Die Con fand in zwei Hallen im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland statt. In einer Halle davon befanden sich sehr viele unterschiedliche Shops. Einer der Stände dort bot einem eine verlockende Auswahl von unterschiedlichen Pokémon an, welche preislich auch echt günstig waren. Natürlich gab es dort auch sehr viele Zeichner, die ihre Kunstwerke präsentiert haben.

© Takumi

Zudem gab es einen Bereich dort, der mir persönlich am besten gefallen hat: Der Food-Bereich. Dort gab es viele verschiedene japanische Spezialitäten zu einem angemessenen Preis. Der BubbleTea Laden Sphere Boy aus Düsseldorf hat dort sogar seinen BubbleTea verkauft. Was wir dort allerdings am besten fanden, war ein Stand, an dem man Karaage am Spieß kaufen konnte. Das waren wohl die leckersten Karaage, die ich jemals gegessen habe.

© Takumi

Zudem habe ich dort auch ein japanisches Crêpe probiert. Dieses haben wir im Tokyo Style bestellt, weswegen es mit Käsekuchen und Erdbeeren belegt war. Jedoch konnte man auch noch ausgefallenere Crêpes bestellen, etwa mit Teriyaki Chicken oder mit Würstchen.

© Takumi

Im Gegensatz dazu gab es in der zweiten Halle jede Menge Cosplayer zu sehen. Dort hatten Cosplayer ihre Stände, sodass man sich Autogramme besorgen oder Fotos mit seinen Lieblingen machen konnte.

Unser Highlight war das Bühnenprogramm in der großen Halle. Doch zunächst war es echt schwierig diese große Halle zu finden, da jeder der freiwilligen Helfer uns etwas anderes mitteilte. Letztendlich haben wir den Weg aber doch gefunden. Dort gab es den ganzen Tag ein buntes Programm. Von Theaterstücken bis hin zu Konzerten war hier alles dabei. Auch ein Cosplaywettbewerb fand dort statt.

© Takumi

 

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Ich bin der Björn und schon seit 2018 Teil des Redaktionsteams von Animenachrichten. Ich kümmere mich hauptsächlich um die Themenbereiche Games, Events und Kulinarik.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments