Code Vein
© Bandai Namco Entertainment
- Anzeige -
Die Verantwortlichen von Bandai Namco Entertainment haben im Rahmen der “Ani-Com & Games Hong Kong  2018” neues Gameplay-Material zum kommenden Vampir RPG „Code Vein“ veröffentlicht.

Code Vein sollte ursprünglich weltweit am 28. September 2018 für die PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen. Doch aufgrund der noch benötigten Entwicklungszeit wird das Spiel erst nächstes Jahr auf dem Markt kommen. Animiert werden die filmischen Zwischensequenzen von ufotable. Den Opening-Song ,,Underworld“ steuert VAMPS bei.

Auf Amazon.de vorbestellen:
Gameplay:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Welt, wie wir sie kennen, bei einer mysteriösen Katastrophe untergegangen. Die in den Himmel ragenden Wolkenkratzer – einst Zeichen des Wohlstands – sind nur noch leblose Gräber der Menschheit von damals, die von den Dornen des Urteils durchbohrt wurde. Im Epizentrum dieser Zerstörung liegt Vein, wo eine Geheimgesellschaft von Wiedergängern ums Überleben kämpft.

Dabei helfen ihnen übermenschliche Kräfte, die sie gegen den Verlust ihrer Erinnerungen und den Durst nach Blut eingetauscht haben. Geben sie sich diesem Blutdurst völlig hin, riskieren sie einer der Verlorenen zu werden – teuflische Ghule ohne jede Menschlichkeit. Ziellos umherwandernd auf der Suche nach Blut, werden die Verlorenen vor nichts Halt machen um ihren Hunger zu stillen. Begebt euch gemeinsam auf eine Reise bis ans Ende der Hölle, um eure Vergangenheit zu erforschen und einen Ausweg aus dem Albtraum in CODE VEIN zu finden.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments