Detective Conan: Crimson Love Letter © Gosho Aoyama / Detective Conan Committee
- Anzeige -

Wie das Produktionsteam rund um den 21. Detektiv Conan Film “Detektiv Conan: Der purpurrote Liebesbrief” nun bekannt gab, gelang es dem Film in Japan einen neuen Rekord für das Franchise aufzustellen.

Damit übertrifft ein neuer Detekiv Conan Film nun bereits zum fünften Mal in Folge den Rekord seines Vorgängers. Insgesamt konnte der Streifen in Japan 6,35 Milliarden Yen einspielen, was in etwa 51,5 Millionen Euro entspricht. Dabei wurden seit Filmstart Mitte April insgesamt fast 5 Millionen Tickets an den Mann gebracht. Der Vorgängerfilm “Detektiv Conan: Der dunkelste Albtraum” konnte insgesamt 6,33 Milliarden Yen einspielen. Der 19. Film spülte indes 4,48 Milliarden Yen in die Kassen.

Bei uns in Deutschland und auch in vielen österreichischen Kinos zeigt Publisher KAZÉ “Detektiv Conan: Der purpurrote Liebesbrief” heute im Rahmen der Anime Nights. Dabei wird der Film in Originalsynchro mit deutschen Untertiteln zu sehen sein. Eine Liste der Kinos, die den Film zeigen, findet ihr HIER. Mittlerweile können weitere Lichtspielhäuser hinzugekommen sein. Checkt dazu bitte die jeweilige Webseite eures nächstgelegenen Kinos.

Deutscher Trailer:
Handlung des 21. Films:

In dem neuen Animationsfilm muss der Oberschüler Shinichi Kudo alias Detektiv Conan dem großen Ermittler Heiji Hattori und dessen Sandkastenfreundin Kazuha Toyama zu Hilfe eilen. Die beiden befinden sich gerade im Studio des Senders Nichiuri TV in Osaka, als dort eine Bombe explodiert. Vieles deutet darauf hin, dass der Anschlag einen terroristischen Hintergrund haben könnte, aber das Motiv des Täters bleibt unklar. Auch wurde die Attacke nicht im Vorfeld angekündigt.

Die undurchsichtigen Umstände des vermeintlichen Terrorangriffs behagen Conan und Heiji überhaupt nicht. Und dann taucht auch noch eine Frau namens Momiji Ooka auf, die felsenfest davon überzeugt ist, dass sie und Heiji sich seit ihrer Kindheit als Ehepartner versprochen sind. Die Ermittler aber stoßen auf einen Hinweis, dass sich ausgerechnet Heijis angebliche Verlobte Momiji kurz vor dem Bombenattentat am Tatort aufgehalten hat. Dennoch treten Conan und Heiji auf der Stelle. Wie kann es ihnen nur gelingen diesen geheimnisvollen Fall aufzuklären?

Der neue Conan-Kinofilm um den Bombenanschlag spielt vor dem Hintergrund des Satsuki Karuta Clubs: Die Mitglieder des Clubs spielen mit Karuta-Karten, auf denen 100 Gedichte von 100 berühmten Dichtern geschrieben stehen. Die Explosion ereignet sich während im Fernsehen die Preisverleihung des Satsuki-Pokals übertragen wird. Bei der Figur Momiji Ooka mit der eine Rivalin für Heijis Freundin Kazuha eingeführt wird, handelt es sich um eine leidenschaftliche Karuta-Kartenspielerin, die bereits mehrere Preise gewonnen hat.

Der Fall wird durch dieses Milieu noch abgründiger. Denn kurz nach dem Anschlag kommt in Kyoto der Gewinner des Satsuki-Pokals auf mysteriöse Weise ums Leben und neben seiner Leiche werden mehrere Karuta-Karten gefunden! So steht Detektiv Conan vor einer seiner rätselhaftesten Ermittlungen.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

überANN
QuelleAnime! Anime!
Avatar photo
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments