© Platinum Vision
- Anzeige -

Seit Juli letzten Jahres ist bekannt, dass Kazuya Minekuras Manga Saiyuki Reload Blast eine Anime Adaption erhalten soll. Bekannt ist außerdem, dass viele der Castmitglieder der vorherigen Sayuki-Animes für Saiyuki Reload Blast in ihren Rollen wiederkehren werden. Nun wurden auf der offiziellen Website ein 2. Promovideo sowie ein neues Main Visual zum Anime veröffentlicht, der noch im Juli 2017 erscheinen soll.

Die Produktion des Anime wird im Gegensatz zu den vorangegangenen Sayuki-Animes nicht von Studio Pierrot übernommen, sondern von Platinum Vision (Servamp) . Hideaki Nakano führt im neuen Anime Regie, während Kenji Konuta (Blood Lad) als Drehbuch-Superviser fungiert. Beide haben bereits gemeinsam an den Animes Aoharu x Machinegun und Servamp gearbeitet. Um das Charakterdesign kümmert sich Youko Satou. Das Opening wird von GRANRODEO und das Ending von Luck Life gesungen.

Zum wiederkehrenden Cast zählen:

Toshiki Seki als Genjo Sanzo
Souichiro Hoshi als Son Goku
Hiroaki Hirata als Sha Gojyo
Akira Ishida als Cho Hakkai
Rei Igarashi als Kanzeon Bosatsu
Takeshi Kusao als Kougaiji

Main Visual zu Saiyuki Reload Blast / © Platinum Vision

Saiyuki Reload Blast ist das Sequel zu Minekuras Mangaserien Saiyuki und Saiyuki Reload; die Serie startete 2009 im Comic Zero Sum. 2014 wurde der 2. Sammelband der Serie als Manga veröffentlicht.

2. Promovideo:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Originalmanga Saiyuki inspirierte 1999 eine OVA sowie 2000 einen TV Anime, außerdem einen Film und eine weitere OVA. Saiyuki Realod inspirierte zudem zwei Anime Adaptionen und eine Prequel-OVA. Zuletzt erschienen eine OVA Adaption des Prequel Mangas Saiyuki Gaiden 2011 und ein Stage Play zum Franchise, welches letzten September in Tokyo lief.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments