©秋風緋色・ブロッコリーライオン・講談社/聖者無双製作委員
Über den offiziellen Twitter-Account der derzeit laufenden Serie “The Great Cleric” wurde nun ein neues Visual veröffentlicht. Zugleich gibt es neue Infos zu Episode 7.

Demnach wird die siebte Episode, die normalerweise in der laufenden Woche am 17. August 2023 zu sehen gewesen wäre, um eine Woche verschoben. Grund dafür ist die Ausstrahlung der 2023 World Athletics Championships im japanischen TV. Allerdings bekommen Fans der Serie kommende Woche, am 24. August 2023, dann nicht nur Episode 7 sondern auch die achte Folge zu sehen, die an diesem Tag nacheinander ausgestrahlt werden.

©秋風緋色・ブロッコリーライオン・講談社/聖者無双製作委員

„The Great Cleric” entsteht in den Animationsstudios Yokohama Animation Lab und Cloud Hearts, wo Masato Tamagawa (u.a. The Genius Prince’s Guide to Raising a Nation Out of Debt) Regie führt. Keiichiro Ochi (u.a. Peach Boy Riverside) kümmert sich um die Serienkomposition, während Guonian Wang (u.a. Prince of Stride: Alternative) die Charakterdesigns umsetzt. Hierzulande kann der Anime via Crunchyroll im Simulcast sowie im Simuldub verfolgt werden.

Light Novel erscheint seit 2015

Broccoli Lion startete die Geschichte bereits 2015 über die “Shosetsuka ni Narō”-Webseite und seit 2016 erscheinen auch Print-Bände der Story mit Illustrationen von sime beim Verlag Micro Magazine. Eine Manga-Adaption von Hiiro Akikaze erscheint seit 2017 bei Kodansha. Zu uns in den deutschsprachigen Raum schaffte es die Story bisher noch nicht.

Handlung:

In einem Moment schwebt ein gewisser Gehaltsempfänger auf Wolke Sieben und im nächsten geht alles den Bach runter … Eine Welt voller Magie, Monster und anderer Wesen wartet auf sein frisch reinkarniertes Ich, um ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Mit nichts weiter als seinen Erfahrungen aus dem vergangenen Leben und seinem ausgeprägten Geschäftssinn, der ihm in den fremden Ländern von Galdardia den Weg weist, nimmt er den Namen Luciel an und schwört, dass sein (nächstes) Ableben nur durch ein hohes Alter eintreten wird. Was kann es da Besseres geben, als einen bequemen Job als Heiler anzunehmen? Trotz dessen wird es eine Menge Schweiß, Blut und Tränen kosten, um einen eigenen Weg zu gehen.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizieller Twitter-Account des Anime
Steffen
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein