© Ishin Nishio, Oh!Great /KODANSHA
- Anzeige -
Bereits im Dezember 2021 berichteten wir, dass die Manga-Reihe “Bakemonogatari” ihre finale Phase erreicht hatte. Nun, etwas mehr als ein Jahr später, wird das Ende deutlich konkreter.

Demnach soll die Reihe nämlich nach weiteren sieben Kapiteln im “Weekly Shonen Magazine” von Kodansha ihr Ende finden. Seit Juli 2021 erscheint der Manga-Titel hierzulande übrigens auch beim Hamburger Verlagshaus TOKYOPOP in deutscher Sprache. Gerade erst ist der insgesamt zehnte deutsche Band im Handel erschienen. In Japan gibt es bisher 20 Bände der Geschichte. Der finale Band soll dort am 17. Mai 2023 errscheinen.

Der Anime – der auf der Light Novel des Autors Ishin Nishio basiert und von SHAFT Inc produziert wurde – flimmerte bereits Juli 2009 über die japanischen Bildschirme. Auch die deutschen Fans kamen dank peppermint Anime in den Genuss des Anime, der Juli 2016 hierzulande in den Handel kam.

Franchise im Handel entdecken:
  • Bakemonogatari Manga (Amazon/Thalia)
  • Bakemonogatari Vol. 1 [AKIBA PASS SHOP] (BD/DVD)
  • Bakemonogatari Vol. 2 [AKIBA PASS SHOP] (DVD)
  • Bakemonogatari Vol. 3 [AKIBA PASS SHOP] (BD/DVD)
  • Bakemonogatari – Sammelschuber [AKIBA PASS SHOP] (DVD)
  • Bakemonogatari – Komplett-Set [AKIBA PASS SHOP] (BD/DVD)
Handlung:

Seit Araragi von einem Vampir gebissen wurde, gerät er immer wieder ins Zentrum übernatürlicher Ereignisse. Auch seine Klassenkameradin Senjogahara ist von so einem Mysterium umgeben: Als sie ihm in die Arme fällt, bemerkt er, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr wiegt als eine Feder. Araragi bietet seiner misstrauischen und überaus wehrhaften Mitschülerin Hilfe an. Doch hinter ihrem Zustand steckt ein düsteres Geheimnis, das Senjogahara mit niemandem teilen will …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleWeekly Shonen Magazine via WSM_manga on Twitter
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments