©Yuuji Nakamura/AKITA SHOTEN
- Anzeige -
Nachdem es zuvor bereits Gerüchte dazu gab, wurde heute offiziell bestätigt, dass der Manga “Rokudo no Onna-tachi” (etwa: Rokudos böse Mädels) als TV-Anime adaptiert wird.

Demnach soll die Serie bereits im April 2023 an den Start gehen. Für die Umsetzung ist Regisseur Keiya Saito (u.a. Episodenregisseur bei Soul Eater, Megalobox) im Studio Satelight verantwortlich. Yuichiro Momose (u.a. My First Girlfriend is a Gal, So I’m a Spider, So What?) kümmert sich dabei um die Serienkomposition, während Shinya Segawa (u.a. Dark Gathering, Pastel Memories) die Charakterdesigns beisteuert, wobei er von Hideaki Onishi unterstützt wird. Soundregisseur ist Hiroshi Yamamoto (u.a. Shoot! Goal to the Future).

©中村勇志(秋田書店)/六道の悪女たち製作委員会

Auch der Cast ist bereits bekannt. Fans dürfen sich auf die folgenden japanischen Stimmen freuen:

  • Gen Sato als Tosuke Rokudo
  • Sumire Uesaka als Ranna Himawari
  • Naomi Ozora als Sayuri Osanada
  • Yuki Yomichi als Azami Himeno
  • Misato Matsuoka als Tsubaki
  • Hitomi Sekine als Mizue Tsuyukusa
  • Haruki Ishiya als Haruya Iinuma

Die romantische Komödie aus der Feder von Yuuji Nakamura wurde zwischen 2016 und 2021 im “Weekly Shonen Champion”-Magazin von Akita Shoten veröffentlicht. Die Story ist mit insgesamt 26 Bänden abgeschlossen. Zu uns nach Deutschland schaffte es der Manga bisher allerdings noch nicht.

Handlung:

Rokudo ist ein Looser – und jeder weiß es. In der Schule hacken die Leute auf ihm rum, kassiert abfällige Blicke von Passanten und schafft es gerade mal den Mut aufzubringen sich im Stillen bei seinen ebenso glücklosen Freunden darüber zu beschweren. Vom Wunsch getrieben sein Leben umzukrempeln nutzt er ein altes Artefakt, das bereits seit Generationen in seiner Familie vererbt wird: eine Schriftrolle, die in der Lage ist, alle Dämonen zu unterwerfen. In der modernen Welt scheint diese jedoch einen ganz anderen Effekt zu haben, denn sie bringt alle bösen Mädchen dazu sich in ihn zu verlieben!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizielle Webseite des Anime
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments