© Ban Zarbo / Altraverse GmbH
- Anzeige -
Wie nun sowohl altraverse als auch der schwedische Verlag Nosebleed Studio auf den sozialen Medien ankündigten, wird nach der Veröffentlichung von “Das Geheimnis von Scarecrow” nun auch eine weitere deutsche Eigenproduktion in Schweden erscheinen.

So wird der erste Band der schwedischen Version von “Cold – Die Kreatur” am 31. Januar 2023 bei Nosebleed Studio veröffentlicht.

Tweet:
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nosebleed Studio ist dafür bekannt, Reihen schwedischer ZeichnerInnen auf den Markt zu bringen. Titel wie “Penguin Rumble”, “Mjau!” und “Sword Princess Amaltea” haben es dank dem Verlag Pyramond auch nach Deutschland geschafft.

Im März 2021 startete die neue Reihe der schweizerischen Manga-ka Ban Zarbo. Ursprünglich sollte dann der zweite Band von “Cold – Die Kreatur” im September 2021 folgen, allerdings musste man die Veröffentlichung aufgrund von produktionsbedingten Gründen verschieben. Neben den regulären Ausgaben der Reihe, erscheinen die Bände auch als Collectors Editions, die sowohl Variant-Cover als auch diverse Extras enthalten.

Im Handel bestellen:
Handlung:

Nach einer großen ökologischen Katastrophe hat sich die Welt in ein Meer aus Eis verwandelt. Nur wenige Menschen haben überlebt und sich in von großen Mauern umgebene Städte zurückgezogen. Dort suchen sie Schutz vor den Glajes, eisigen Monstern, die die Menschen permanent bedrohen. 
Der junge Sami hat einen großen Traum: Er möchte eines Tages die Welt von den Monstern befreien und dafür sorgen, dass die Menschen wieder in Frieden leben können. Daher würde er nur allzu gern ein Mitglied der Stadtwache werden, die seine Heimatstadt vor den Monstern schützt. Doch im Laufe eines Angriffs wird er von einem Glajes attackiert und verletzt. Dadurch verwandelt er sich selbst in ein Wesen halb Mensch, halb Monster. Doch sein reines Herz hat er behalten … 

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleNosebleed Studio; via Twitter
Avatar-Foto
Servus miteinander! Ich bin die Micha und bin seit August 2021 auch ein Teil des AN-Teams und zuständig für Nachrichten aus dem Manga-Bereich! :3 Neben dem Konsum von Animes und Mangas bin ich selbst auch als Zeichnerin unterwegs!
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments