©Ken Wakui・KODANSHA/TOKYO REVENGERS Anime Production Committee
- Anzeige -
Wie nun auf dem offiziellen japanischen Twitter-Account von Disney+ bekanntgegeben wurde, konnte sich der Streaming-Anbieter die weltweiten Rechte an der zweiten Staffel des Animes “Tokyo Revengers” sichern und wird diese exklusiv vertreiben.

Im Zuge der Bekanntgabe haben die Unternehmen Walt Disney und Kodansha enthüllt, dass man sich auf eine jahrzehntelange Partnerschaft einigen konnte. Dabei einigte man sich darauf zukünftig diverse auf Kodanshas Mangas basierende Animes exklusiv auf Disney+ zu veröffentlichen. So dürften dann weitere Anime-Titel im Portfolio des Streaming-Anbieters landen. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte man sich bezüglich der konkreteren Streaming-Pläne äußern. Was das für den deutschsprachigen Markt bedeutet, bleibt abzuwarten. Noch immer warten hiesige Anime-Fans auf fast alle Anime-TV-Serien, die von Disney+ lizenziert wurden.

Die Fortsetzung von “Tokyo Revengers” wird ab Januar 2023 in Japan ausgestrahlt und den sogenannten “Christmas Showdown”-Arc adaptieren.

Tokyo Revengers
©Ken Wakui・KODANSHA/TOKYO REVENGERS Anime Production Committee

Die erste Staffel der Serie entstand unter der Regie von Kouichi Hatsumi (u.a. Blue Exorcist: Kyoto Saga, Deadman Wonderland, Gangsta) im Studio LIDEN Films. Für das Skript zeichnete sich Yasyuki Mutou (u.a. Basilisk, Deadman Wonderland, Sengoku Basara – Samurai Kings) verantwortlich, während Kenichi Oonuki (u.a. Golden Kamuy, Gundam Build Fighters) und Keiko Oota (u.a. Ace Attorney, Hyakko) die Charakterdesigns beisteuerten. Komponiert wurde die Musik von Hiroaki Tsutsumi (u.a. Die Walkinder, Dr. Stone, Jujutsu Kaisen). Bei Crunchyroll konnte die Serie sowohl im Simulcast als auch im Express Dub verfolgt werden. 

Ken Wakui startete seinen Manga bereits im März 2017 im genannten Magazin von Kodansha. Die Geschichte wurde nach insgesamt 278 Kapiteln abgeschlossen. In Japan sind bis jetzt 30 Bände erschienen. Seit dem 27. Juli 2022 erscheint das erste Spin-Off der Reihe “~Baji Keisuke Kara no Tegami~” (Deutsch: Ein Brief von Keisuke Baji) im selbigen Magazin von Kodansha. Hierzulande konnte sich Carlsen Manga die Lizenz an der Hauptreihe sichern und vertreibt diese in deutscher Sprache.

Im Handel entdecken:
  • Tokyo Revengers: Doppelband-Edition – Band 5 (Amazon/Thalia)
  • Tokyo Revengers: Doppelband-Edition – Band 6 (Amazon/Thalia)
Handlung:

Aus den Nachrichten erfährt Takemichi Hanagaki, dass seine damalige Freundin aus der Middle School, Hinata Tachibana, von der berüchtigten Tokyo Manji Gang ermordet wurde. Takemichi beginnt zu grübeln, wie das Leben, seitdem er mit Hinata zusammen war, verlaufen ist und stellt fest: seine Bude ist eine kleine Butze, er hält sich mit einem schlechten Job über Wasser und seit Hinata hat er tatsächlich keine Freundin mehr gehabt… kurzum: Er ist am absoluten Tiefpunkt und ein ziemlicher Loser!

Einen Tag nach dieser Hiobsbotschaft wird er am Bahnsteig von einem Unbekannten auf die Gleise gestoßen. Obwohl er sich schnell mit seinem Tod abfindet, öffnet er einen Moment später die Augen und stellt fest, dass er plötzlich 12 Jahre in die Vergangenheit gereist ist! Nun beschließt er die Zukunft umzuschreiben und seine Freundin Hinata vor ihrem schrecklichen Schicksal zu bewahren.

Dafür muss Takemichi nur an die Bosse einer von Tokyos Jugend-Bikergangs herankommen: der Tokyo Manji Gang!!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleJapanischer Twitter-Account von Disney+
Avatar-Foto
Hallo, ich bin der Shiny und Schreiberling seit 10/21 bei AnimeNachrichten.de. Ich bin seit eh und je schon Anime-Fan. Mit Dragon Ball, Pokemon und Sailor Moon aufgewachsen und die Leidenschaft hält auch 20 Jahre später noch. Weeb durch und durch! Allons-y!
guest
21 Kommentare
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments