©餅月望・TOブックス/ティアムーン帝国物語製作委員会2023
- Anzeige -
Über eine neue offizielle Webseite wurde heute bekannt gegeben, dass die Light Novel Reihe “Tearmoon Empire” (jap. Tearmoon Teikoku Monogatari) von Nozomu Mochizuki und Gilse als TV-Anime adaptiert wird.

Die Serie soll ihre Premiere im Jahr 2023 feiern. Yushi Ibe (Assistenzregisseur bei The Greatest Demon Lord is Reborn as a Typical Nobody) ist im Studio SILVER LINK. für die Regie verantwortlich, während Deko Akao (u.a. Komi Can’t Communicate, The Case Study of Vanitas) die Serienkomposition beaufsichtigt. Mai Otsuka (u.a. The Demon Girl Next Door, Non Non Biyori) steuert die Charakterdesigns bei und Koji Fujimoto (Sus4 Inc.) komponiert die Musik.

Zudem ist bereits bekannt, dass Synchronsprecherin Sumire Uesaka die Rolle der Protagonistin Mia Luna Tearmoon sprechen wird.

Visual:

©餅月望・TOブックス/ティアムーン帝国物語製作委員会2023

In Japan erscheint die Novel bereits seit Juni 2019. Mittlerweile sind dort zehn Bände verfügbar, wobei Band 11 voraussichtlich am 10. September 2022 im Handel erscheint. Eine Manga-Adaption aus der Feder von Mizu Morino, von der derzeit vier Bände erhältlich sind, erscheint seit August 2019. Band 5 wird zudem ebenfalls am 10. September 2022 in den Handel kommen. Während es bisher weder die Novel-Vorlage noch der Manga in den deutschsprachigen Raum geschafft haben. erscheinen beide Medien in einer englischen Übersetzung bei J-Novel Club.

Teaser-Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Von den hasserfüllten Blicken ihrer Untertanen umgeben, wirft Mia, die egoistische Prinzessin des gefallenen Tearmoon Imperiums, einen letzten Blick auf die blutrote Sonne, bevor die Klinge der Guillotine fällt… Nur um kurz darauf als Zwölfjährige wieder die Augen aufzuschlagen! Nachdem die Zeit zurückgedreht wurde und sie somit eine zweite Chance zu leben erhalten hat, macht sich Mia daran, das grenzenlose Unrecht zu korrigieren, das das kranke Imperium plagt. Korrupte Regierung? Check. Probleme an den Reichsgrenzen? Check. Naturkatastrophen und ökonomische Unruhen? Check. Sieht aus wie ein ganzer Haufen Arbeit. Doch harte Arbeit und Mia passen nicht zusammen, so dass sie sich die Hilfe anderer sucht, angefangen mit ihrer ergebenen Maid Anne und dem brillanten Minister Ludwig. Gemeinsam streben sie Tag und Nacht danach, dem Imperium zu seinem alten Glanz zu verhelfen. Schritt für Schritt führen ihre Anstrengungen dazu, dass sich der Verlauf der Geschichte ändert und der gesamte Kontinent einer neuen Zukunft entgegen sieht. Du fragst dich jetzt bestimmt, warum die egoistische Prinzessin einen Sinneswandel durchlebt hat? Ganz einfach – das hat sie gar nicht. Sie hat nur Angst vor der Guillotine. Die Schmerzen waren unerträglich und wenn es etwas gibt, das Mia noch mehr hasst, als harte Arbeit, dann sind es Schmerzen.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizielle Webseite des Anime
Avatar photo
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments