Bibliophile Princess
©由唯・一迅社/虫かぶり姫製作委員会
- Anzeige -
Die Verantwortlichen der Anime-Adaption der Novel Reihe „Bibliophile Princess“ (jap. Mushikaburi-hime) haben nun auf Twitter den konkreten Starttermin der Serie enthüllt.

„Bibliophile Princess“ wird demnach am 06. Oktober 2022 im japanischen TV an den Start gehen. Um die Produktion kümmert sich das bekannte Studio Madhouse. Tarou Iwasaki (u.a. One Week Friends) wird die Regie führen, während sich Mitsutaka Hirota (u.a. Edens Zero, Rent-A-Girlfriend) um die Serienkomposition kümmert. Mizuka Takahashi (u.a. Key Animation bei Overlord II, Oreimo) steuert die Charakterdesigns bei.

japanischer Sprechercast:
  • Reina Ueda als Lady Eliana Bernstein
  • Ryohei Kimura als Prinz Christopher Selkirk Ashelard
  • Kouki Uchiyama als Alexei Strasser
  • Yuma Uchida als Gren Eisenach
  • Wataru Hatano als Theodore Warren Ashelard
  • Gen Sato als Alan Ferrera
Novel erscheint seit 2016

Yui und Satsuki Shina starteten die Novel-Reihe ursprünglich im Juli 2016. Eine englische Übersetzung erscheint seit Anfang 2020 bei J-Novel Club. Eine Manga-Adaption aus der Feder von Yui Kikuta wird seit 2018 vom japanischen Verlag Ichijinsha veröffentlicht. Der Manga erscheint hierzulande unter dem Titel “Eliana: Prinzessin der Bücher” seit Mai 2022 bei Tokyopop in deutscher Sprache.

Manga im Handel entdecken:
Visual:
©由唯・一迅社/虫かぶり姫製作委員会
Handlung:

Die Familie von Eliana Bernstein ist als eine belesene Dynasty bekannt und verfügt über eine stattliche Sammlung an Büchern. Eines Tages möchte Prinz Christopher Eliana zu seiner Verlobten machen und ihr obendrein Zugriff auf die königliche Bibliothek gewähren. Auf Rat ihres Bruders nimmt Eliana das Angebot an und verschlingt am Hof des Prinzen ein Buch nach dem anderen. So eignet sie sich mit der Zeit immer mehr Wissen an, mit dem sie vielen im Palast behilflich ist und daher hohes Ansehen genießt. Doch noch ahnt Eliana nicht, was das Schicksal für sie bereithält …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleA.I.R via Twitter
Avatar photo
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments