©高橋留美子・小学館/アニメ「うる星やつら」製作委員会
- Anzeige -
Die Verantwortlichen hinter der neuen Anime-Adaption von Rumiko Takahashis Manga-Klassiker “Urusei Yatsura” haben nun eine weitere japanische Sprecherin vorgestellt und neue Details zur Ausstrahlung bekannt gegeben.

Bereits zuvor war bekannt, dass der Anime ab Oktober 2022 im japanischen TV ausgestrahlt wird und insgesamt 46 Episoden umfassen sollen. Nun enthüllte man, dass die Serie zunächst mindestens für zwei Cours (Quartale) ohne Pause laufen wird. Demnach wird man den Anime von Oktober 2022 bis März 2023 ausstrahlen. Ob es auch danach nahtlos weitergeht oder es eine Pause geben wird, bis die weiteren Episoden zu sehen sein werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Als neues Cast-Mitglied ist zudem Kana Hanazawa (u.a. Kosaki Onodera in Nisekoi) in der Rolle der Ran mit dabei:

©高橋留美子・小学館/アニメ「うる星やつら」製作委員会

Die Serie entsteht unter der Regie von Hideya Takahashi und Yasuhiro Kimura (beide „JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind“) im Studio David Productions. Yuuko Kakihara (u.a. Cells at Work!) kümmert sich um das Drehbuch, während Naoyuki Asano (u.a. Mr. Osomatsu) das Charakterdesign übernimmt. Komponiert wird die Musik von Masaru Yokoyama (u.a. Fruits BasketHorimiya).

Der originale Manga von Rumiko Takahashi (u.a. Ranma 1/2, Inu Yasha) lief von 1978 bis 1987 und umfasst insgesamt 34 Bände. Bereits 1981 entstand im Studio Pierrot ein Anime, welcher insgesamt 195 Episoden, 6 Kinofilme und diverse OVAs umfasst. Ab Folge 101 wechselte die Produktion von Pierrot zu Studio Deen.

Handlung:

Die hübsche Alien-Prinzessin Lum landet mit ihrem UFO auf der Erde und die Welt des glücklosen Ataru Moroboshi wird auf den Kopf gestellt! Wird Lum die neue Herrscherin der Erde werden? Oder gelingt es Ataru vielleicht doch auf wundersame Weise die Welt vor dem Ansturm der Aliens zu bewahren?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizielle Webseite des Anime
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments