Classroom of the Elite
©衣笠彰梧・KADOKAWA刊/ようこそ実力至上主義の教室へ2製作委員会
- Anzeige -
Auch der Simulcast der zweiten „Classroom of the Elite”-Staffel ist auf Crunchyroll gestartet. Im Folgenden findet ihr die wichtigsten Details zur Serie.

Die neue Staffel entsteht erneut unter der Regie von Seiji Kishi (Angel Beats!) und Hiroyuki Hashimoto (Is the Order a Rabbit?) im Studio Lerche (Given, Asobi Asobase). Unterstützt werden sie dabei von Yoshihito Nishoji (Maji de Otaku na English! Ribbon-chan: Eigo de Tatakau Mahō Shōjo). Für das Skript zeichnet sich Hayato Kazano (Killing Bites) verantwortlich, während Kazuaki Morita (Assassination Classroom) als Charakterdesigner zurückkehrt. Komponiert wird die Musik von Ryo Takahashi (SK8 the Infinity). Die zweite Staffel wird insgesamt 13 Episoden umfassen.

Der Anime wird zudem im Simuldub laufen. Konkrete Details sind allerdings nicht bekannt. Zudem wurde bereits vor Beginn der Fortsetzung eine dritte Staffel angekündigt.

Im Simulcast anschauen:
Light Novel endete 2019

Shougo Kinugasa und Shunsaku Tomose starteten die Reihe im Mai 2015 und beendeten diese nach vier Jahren. Insgesamt umfasst die Reihe 14 Bände. Eine Fortsetzung mit dem Titel “Classroom of the Elite: Year 2” läuft seit dem letzten Jahr. Für beide Werke gibt es eine Manga-Adaption. Hierzulande wurden sowohl Light Novel als auch Manga-Adaption noch nicht lizenziert.

Visual:
Classroom of the Elite
© 衣笠彰梧・KADOKAWA刊/ようこそ実力至上主義の教室へ製作委員会
Handlung:

Ayanokoji Kiyotaka ist jüngst der fördernden weiterführenden Schule der Stadt Tokyo beigetreten, die dafür bekannt ist, allen Absolventen Weiterbildung und Arbeitsplatz zu garantieren. Doch leider endet er in der Klasse D, die für besondere Problemfälle gedacht ist. Alle Schüler dieser Schule werden mithilfe eines Punktesystems abhängig von Leistung und Betragen beurteilt. Die persönlichen Punkte können Schüler wie Geld verwenden, um sich Dinge und Leistungen auf dem riesigen Gelände zu kaufen, das sie nur eingeschränkt verlassen dürfen.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleCrunchyroll
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments