©大高忍・講談社/「オリエント」製作委員会
- Anzeige -
Nachdem erst Mitte Juni ein neues Visual zum zweiten Part des Animes “Orient” veröffentlicht wurde, enthüllten die Verantwortliche nun abermals ein neues Poster zu den kommenden neuen Folgen der Serie.

Los geht der zweite Teil der Serie mit dem “The Battle of Awaji Island”-Arc bereits am 11. Juli 2022. Genau wie Teil 1 werden auch die neuen Episoden wieder bei Crunchyroll im Simulcast verfolgt werden können. Zudem ist geplant den deutschen Simuldub weiterzuführen.

Visual:

©大高忍・講談社/「オリエント」製作委員会

Der Anime entsteht unter der Regie von Tetsuya Yanagisawa (Shattered Angels, High School DxD) im Studio ACGT. Mariko Kunisawa (Ascendance of a Bookworm, Magimoji Rurumo) kümmert sich um das Skript, während Takahiro Kishida (Baccano!, Haikyu!!) die Charakterdesigns übernimmt. Komponiert wird die Musik von Hideyuki Fukasawa (Fate/stay night: Unlimited Blade Works, Flowers of Evil). Für den zweiten Opening-Song “Break it down” sind Sota Hanamura (von Da-iCE) und Lil’ Fang (von FAKY) verantwortlich, während das neue Ending “Irochigai no Itotaba” von Gakuto Kajiwara stammt.

Manga erscheint seit 2018

Shinobu Ohtaka, die unter anderem für „Magi“ bekannt ist, startete die Reihe im Jahr 2018 in Kodanshas „Weekly Shonen Magazine“. In Japan umfasst der Manga derzeit 15 Bände. Hierzulande erscheint die Reihe seit Mai 2020 bei Crunchyroll Manga (vormals KAZÉ). Dort erschien auch Ohtakas vorheriges Werk sowie die zugehörige Anime-Adaption.

Manga im Handel entdecken:
Handlung:

Hi no moto: Das Land der aufgehenden Sonne. Einst war es ein strahlendes Reich der Menschheit, doch dann kamen die Dämonen. Sie töteten die Krieger, versklavten die, die noch übrig waren, und ließen sich fortan als Götter verehren. Doch noch ist die Erinnerung nicht tot! Noch glimmt die Glut des Widerstands unerkannt in den Herzen der Auserwählten. Musashi ist einer von ihnen – und dies ist seine Geschichte …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizieller Twitter-Account des Anime
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments