© 2022 Nintendo
- Anzeige -
Mario-Spiele gibt es ebenfalls spezialisiert auf verschiedene Sportarten. “Mario Strikers: Battle League Football” ist ein Mario-Fußballspiel für die Nintendo Switch. Wir haben das Spiel für euch ausführlich getestet.

Kein ganz normales Fußballspiel

Im Vorfeld müssen wir erwähnen, dass Mario Strikers ganz anders als normaler Fußball ist. Es gibt beispielsweise keine Halbzeit und keine roten Karten, wir spielen also Fußball, bei dem fast alles erlaubt ist. Dazu gehört beispielsweise ebenfalls das Attackieren der gegnerischen Mitspieler. Somit können wir diese beim Tackling umschmeißen oder mit verschiedenen Items außer Gefecht setzen. Das Grundprinzip vom Fußball bleibt jedoch gleich. Ihr müsst mit taktischem Tackling, Pässen und Schüssen versuchen den Ball in das Tor des Gegners zu befördern damit ihr gewinnt.

Insgesamt sind die Mechaniken im Spiel sehr gut und bieten Potenzial für lustige Spielrunden mit Freunden. Kein Spiel gleicht dem anderen, da das Spielfeld relativ klein ist und ihr schnell gute Gelegenheiten für ein Tor bekommt. Jedoch ist die KI des Torwarts etwas unberechenbar, wodurch dieser manchmal sehr stark hält und teilweise einfachere Schüsse reingehen lässt. Somit wird im Spiel jedoch eine kleine Zufallskomponente eingebaut, welche ebenfalls Abwechslung in das Spiel bringt. Optisch und musikalisch macht das Spiel einen guten Eindruck und ist auf dem Standard-Niveau von Nintendo bei den Sportspielen, wie beispielsweise “Mario Tennis Aces”.

Hilfreiche Tutorials

Direkt zu Beginn werdet ihr durch die Auswahl von verschiedenen Tutorials in das Spiel eingeführt. Somit lernt ihr die grundlegenden Steuerungselemente und das Spielprinzip kennen. Dabei handelt es sich bei den Tutorials um ausführliche Anleitungen zum Nachmachen. Hierbei werden die Basics wie das Tackling, das Schießen oder das Passen behandelt, aber ebenfalls erweiterte Spieltechniken, wie gezieltes Ausweichen oder die sogenannten Hyperschüsse. Hyperschüsse stellen einen Spezialschuss dar, welcher beim richtigen Timing ein unaufhaltsamer Schuss aufs Tor des Gegners darstellt. Dieser bringt euch bei einem Treffer sogar 2 Tore ein. Hyperschüsse bieten ebenfalls eine Animation, welche für jeden Charakter unterschiedlich ist. Wer im Tutorial gut aufpasst, wird im späteren Spiel wenig Probleme haben.

Wenig Langzeitmotivation und wenig Umfang

Insgesamt ist das Spiel von den Mechaniken und vom Gameplay her eigentlich gut gemacht, jedoch fehlt uns sehr deutlich die Langzeitmotivation. Es ist beispielsweise kein Story-Modus vorhanden, was bei dem Potenzial des Spiels sehr schade ist. Zudem sind die Möglichkeiten der Spiele sehr begrenzt. Hierbei könnt ihr beispielsweise an Turnieren teilnehmen oder Online gegen einen anderen Spieler antreten. Doch alleine diese Möglichkeiten geben uns wenig Langzeitmotivation. An dieser Stelle hätten wir uns zumindest einen kleinen Karrieremodus gewünscht oder eine Art Liga. Das Prinzip der Liga oder der verschiedenen Items aus “Nintendo Switch Sports” hätte man beispielsweise sehr gut für dieses Spiel übernehmen können, was jedoch nicht geschah.

Man bekommt zwar die Möglichkeit geboten, seinem Charakter Ausrüstung durch Münzen zu kaufen, das ist jedoch zu wenig. Das Potenzial für mehr Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf die Kleidung oder die Effekte wäre gegeben, wurde aber nicht genutzt. Zudem ist der Umfang des Spiels etwas dünn. Wir bekommen lediglich fünf verschiedene Stadien geboten und 10 verschiedene Charaktere aus dem Mario-Universum. Dabei zeigen vergleichbare Spiele wie “Mario Tennis Aces” wie vielfältig die Mario-Welt sein kann und das sich dort viele Charaktere finden, um eine größere Diversität innerhalb der Charaktere anzubieten.

Strikers Club als Hoffnung für die Langzeitmotivation

Ein kleines Trostpflaster zu den gewünschten Inhalten bietet der Strikers Club. Dabei können wir einem Club beitreten oder selbst einen gründen. Dies stellt eine Art Gilde dar, was hier jedoch als Fußballverein verkauft wird. Zudem bekommen wir dort die Möglichkeit uns mit anderen Teams in Testspielen, Ligen oder Saisons zu messen und uns dann Münzen zu erspielen, welche wir in Ausrüstung oder das eigene Stadion investieren können.

Fazit

Wer ein lustiges Fußballspiel für die Nintendo Switch mit Mario-Charakteren sucht ist bei “Mario Strikers: Battle League Football” richtig. Unserer Meinung nach liegen die Stärken jedoch im Zusammenspiel mit Freunden oder Online-Gegnern. Für einen gemütlichen Abend mit Freunden eignet sich das Spiel gut, um in unterschiedlichen Spielen gegeneinander anzutreten und für einen lustigen Abend zu sorgen. Gleichzeitig fehlt jedoch das Potenzial für die Langzeitmotivation, um uns als Einzelspieler an das Spiel zu fesseln. Hierbei gibt es lediglich die Variante der Turniere oder Online-Spiele. Durch den Wegfall von einem Karrieremodus wird im Offline-Modus jedoch wenig geboten und auch vom Umfang her ist das Spiel etwas enttäuschend.

Spiele-Review: Mario Strikers: Battle League Football [Nintendo Switch]
7 / 10 Team
Handlung4.5
Grafik8.5
Musik8
Spielspaß7

Bei Amazon bestellen

Mario Strikers: Battle League Football – [Nintendo Switch]

Tipps und Tricks zum Spiel im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Ich bin der Björn und schon seit 2018 Teil des Redaktionsteams von Animenachrichten. Ich kümmere mich hauptsächlich um die Themenbereiche Games, Events und Kulinarik.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments