Shikimori's Not Just a Cutie
©KEIGO MAKI, KODANSHA/Shikomori’s not just a Cutie’ Production Committee
- Anzeige -
Wie über die offizielle Webseite der der Anime-Adaption von Keigo Makis RomCom-Manga “Shikimori’s Not Just a Cutie” bekannt gegeben wurde, musste das Produktionsstudio Doga Kobo aufgrund eines größeren COVID-19 Ausbruchs unter den Beschäftigten nun zunächst schließen.

Diese Schließung trat am 06. April 2022 in Kraft und wird nun bis mindestens zum 17. April 2022 bestand haben. Derzeit diskutiert das Produktionsteam von “Shikimori’s Not Just a Cutie” wie man in Folge der Schließung mit den zukünftigen Ausstrahlungsterminen der Serie umgeht, die weiterhin am heutigen Tag Premiere feiern soll und hierzulande auch bei Crunchyroll im Simulcast zu sehen sein wird. Sobald weitere Details zu der Thematik bekannt sind, lest ihr es natürlich bei uns!

Ryota Itoh (u.a. My Senpai Is Annoying) führt bei dem Anime gemeinsam mit Shohei Yamanaka Regie. Yoshimi Narita (u.a. Our love has always been 10 centimeters apart., My Senpai Is Annoying) ist für das Serienskript verantwortlich. Ai Kikuchi (u.a. New Game!, How Heavy Are the Dumbbells You Lift?) übernimmt dabei die Charakterdesigns.

Manga erscheint seit 2018

Manga-ka Keigo startete die Reihe, die dem Anime als Vorlage dient, im September 2018 in Kodanshas “Magazine Pocket”. Hierzulande ist der Manga bisher nicht in deutscher Sprache erhältlich. Eine englischsprachige Fassung kann bei Kodansha Comics erworben werden.

Handlung:

Shikimori und Izumi sind ein Bilderbuchpärchen. Shikimori verfügt über ein schönes Lächeln, eine freundliche Persönlichkeit und scheint stets glücklich zu sein, wenn sie mit ihrem Freund Izumi zusammen ist. Sie ist durchweg liebevoll und süß, aber wenn Izumi in Schwierigkeiten steckt … verwandelt sie sich in eine supercoole Braut! 

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizielle Webseite des Anime
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments