©BMW Esports
- Anzeige -
Jung von Matt und BMW Esports bringen mit der Collector’s Edition von “Heroes of Rivalry” ihren ersten gedruckten Manga heraus.

Die Agenturgruppe “Jung von Matt” und BMW Esports bringen ihren ersten gedruckten Manga heraus: “Heroes of Rivalry” von Acky Bright. Die achteilige Reihe war bisher nur auf der Website von BMW Esport zu finden und Fans konnten in der Mangareihe ihre Lieblingsteams begleiten, die sich dunklen Mächten stellen mussten. Nun kommt die Reihe aber auch in gedruckter Form nach dem Vorbild japanischer Mangas heraus. Die streng limitierte Collector’s Edition soll Teil einer Verlosung sein und zahlreiche Extras beinhalten, wie eine Schwarzlichtlampe mit der man erste Entwürfe der Reihe bishin zu finalen Artworks anschauen kann.

Die Manga-Serie feierte im Rahmen des Announcements von OG Esports, das nach Cloud9, FunPlus Phoenix, FNATIC, G2 Esports und T1 als sechstes BMW-Partnerteam im Esports vorgestellt wurde, bereits Anfang des Jahres Premiere, jedoch nur in digitaler Form.

Handlung:

Auf über 150 Seiten werden die Spieler zu echten Manga-Helden: In der Story werden diese zunächst ins Hauptquartier nach München einberufen und entdecken in der „RIVALWORKS”-Abteilung von BMW das „Rival Rig” – das fortschrittliche Gaming-Setup, das inzwischen auch den Sprung in die echte Welt geschafft hat und auf dem BMW Esports Boost Event im Juni präsentiert wurde. Im Manga sollen die Spieler eine neuartige Trainingssimulation testen, doch ein mysteriöser Hacker verschafft sich Zugang und hält die Spieler in der virtuellen Dimension gefangen. Die größte Herausforderung stellt allerdings das Team von OG Esports dar, dessen Teammitglieder unwissentlich auf Seiten des Hackers kämpfen und sich als ernstzunehmende Rivalen erweisen. Das entgeht auch BMW nicht, sodass OG anschließend – Spoiler-Alert! – das sechste Team in der „United in Rivalry”-Familie wird.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuellePressemitteilung
Ich bin Frank und seit 2018 bei AnimeNachrichten als Redakteur tätig. Neben des Verfassens von News bin ich stark in das Korrekturlesen von Rezensionen und News eingebunden. Mich interessieren vor allem die Bereiche Anime und Gaming, aber ein paar wenige Mangareihen verfolge ich ebenso aktiv.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments