Fate/Zero
©Nitroplus/TYPE-MOON, ufotable, FZPC
- Anzeige -
Anime-Nachschub bei Prime-Video: Ab sofort steht die Serie „Fate/Zero“ zum Abruf bereit.

Fate/Zero entstand unter der Regie von Ei Aoki bei ufotable. Komponiert wurde die Musik von Yuki Kajiura. In Japan feierte die Serie im Oktober 2011 TV-Premiere. Hierzulande erschien die Serie erstmals 2014 aufgeteilt auf vier Volumes bei peppermint anime.

Bereits zuvor nahm der Streaming-Dienst zahlreiche Anime-Titel ins Programm auf. Eine praktische Überblick findet ihr hier.

Bei Prime Video anschauen:
Visual:
Fate/Zero
©Nitroplus/TYPE-MOON, ufotable, FZPC
Handlung:

Alle 60 Jahre erscheint der sagenumwobene Heilige Gral in der japanischen Stadt Fuyuki. Es heißt, er könne Wünsche erfüllen und sogar Wunder vollbringen, doch er erhört nur ein einziges Gebet. Sieben Magier wurden auserwählt – jeder von ihnen mit eigenen Hoffnungen und Träumen. Gemeinsam mit einem von ihnen beschworenen dämonischen Servant bereiten sie sich auf ihr Schicksal vor, in den vierten Krieg um den Heiligen Gral zu ziehen. Schon vor dem ersten Kampf versuchen sich die größten Clans in Stellung zu bringen. Für die zuletzt erfolglose Familie Einzbern soll der Magiermörder Kiritsugu Emiya antreten, der von seiner Frau Irisviel unterstützt wird. Doch seinem Wunsch nach Frieden in der Welt steht sein wahrscheinlich größter Konkurrent gegenüber: der ehemalige Priester Kirei Kotomine, der schwer mit seinem Schicksal hadert …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuellePrime Video
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments