©Kazuhiro Fujita, SHOGAKUKAN / TWIN ENGINE Inc.
- Anzeige -
Wie KAZÉ nun bekannt gab, konnte man sich die Lizenz an der Serie “Karakuri Circus” sichern.

Ein Disc-Release der insgesamt 36 Episoden umfassenden Serie ist aktuell für den 17. März 2022 geplant. Details zu Ausstattung und Volumeanzahl versprach man für einen späteren Zeitpunkt.

Der Anime entstand unter der Regie von Satoshi Nishimura in den Studios VOLN (u.a. Ushio & Tora) und Twin Engine. Für die Serienkomposition waren sowohl Toshiki Inoue als auch Serienschöpfer Kazuhiro Fujita verantwortlich. Takahiro Yoshimatsu war für die Charakterdesigns zuständig. Komponiert wurde die Musik von Yuuki Hayashi. Ihre Premiere feierte die Serie im Oktober 2018 und konnte hierzulande bei Amazon Prime Video im Simulcast verfolgt werden.

“Karakuri Circus” basiert auf der gleichnamigen Mangareihe von Kazuhiro Fujita, die dieser zwischen 1997 und 2006 in der „Weekly Shonen Sunday“ veröffentlichte. Insgesamt kamen 43 Bände in den japanischen Handel.

Japanisches Promo-Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Masaru Saiga geht in die fünfte Klasse, führt ein wohlbehütetes Leben und träumt davon, eines Tages Puppenspieler zu werden. Doch dann stirbt völlig überraschend sein Vater. Und bekanntermaßen kommt ja ein Unglück selten allein: Zwar hat Masaru ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch das ruft zahlreiche Personen auf den Plan, die dieses Vermögen in ihre Finger bekommen möchten, insbesondere aus seiner weiteren Verwandtschaft. Und diese schrecken vor gar nichts zurück, nicht einmal davor, Masaru notfalls zu töten. Sein Großvater aber ist ein vorausschauender Mann: Schon beizeiten gab er ihm einen großen Koffer mit der Anweisung, er solle bei den Shiroganes Unterschlupf suchen, wenn seinem Vater einmal etwas zustoßen sollte. Gesagt, getan. Doch auf dem Weg dorthin wird er angegriffen und nur in letzter Sekunde von dem Kung-Fu-Kämpfer Narumi gerettet. Dieser leidet am Zonapha-Syndrom, einer mysteriösen Krankheit, bei der die Atmung aussetzt, wenn er nicht jemanden zum Lachen bringt. Schon bald bemerkt Masaru, dass seine Angreifer mysteriöse Puppen sind. Zu seinem Glück erhält er weitere Unterstützung von einer wunderlichen silberhaarigen Frau in einem Harlekin-Outfit, die sich „Shirogane“ nennt. Die drei finden heraus, dass Masaru in ein Familiengeheimnis verwickelt ist, das 200 Jahre zurückreicht und mit dem Zonapha-Syndrom verbunden ist …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleKAZÉ
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments