© Aneko Yusagi/KADOKAWA CORPORATION
- Anzeige -
Bereits vor einer Weile kündigte Tokyopop an, dass man im Herbst auch mit der Veröffentlichung einiger Light Novels starten möchte. Dabei wurde als erster Titel KonoSuba angekündigt. Nun enthüllte man noch einmal zwei weitere Reihen, die demnächst in deutscher Sprache verfügbar sein werden.

Alle drei Light Novel Neuheiten von Toykopop findet ihr in unserer nachfolgenden alphabetischen Übersicht:


KonoSuba! – God’s Blessing on this Wonderful World

Die bereits zuvor angekündigte Novel-Reihe „KonoSuba! – God’s Blessing on this Wonderful World“ von Natsume Akatsuki und Kurone Mishima erscheint bei Tokyopop voraussichtlich ab August 2021 im Großformat zum Preis von € (D) 10,99 | € (A) 11,35. In Japan ist die Geschichte mit insgesamt 17 Bänden abgeschlossen.

Handlung:

Kazuma glaubt, endlich eine große Heldentat vollbringen zu können. Aber das Mädchen, dem er zu Hilfe eilt, schwebte nie wirklich in Gefahr, und am Ende stirbt er vor Schreck! Im Jenseits wartet eine zweite Chance auf ihn: Göttin Aqua bietet ihm an, sich in einer anderen Welt als Held zu beweisen. Dazu darf er sich ein legendäres Objekt aussuchen. Kurzerhand wählt Kazuma die freche Göttin! Das ungleiche Paar findet sich nun in einer an ein Game erinnernden Welt wieder. Doch statt des erhofften Ruhms erwartet sie bloß harte Arbeit. Bis sie versehentlich die Burg des Dämonenkönigs beschädigen …


Overlord – The Undead King

Eine Überraschung für viele dürfte die Lizenzierung der beliebten Novel-Reihe „Overlord – The Undead King“ von Kugane Maruyama und Illustrator so-bin sein. Diese soll ebenfalls bereits ab August 2021 im Großformat im Handel erscheinen, wobei zwei unterschiedliche Versionen angeboten werden. Neben einer Softcover-Variante für € (D) 14,99 | € (A) 15,35 wird es wohl auch eine Hardcover-Version für € (D) 19,99 | € (A) 20,85 geben. Details dazu stehen aber noch aus. In Japan sind bisher 14 Bände verfügbar.

Handlung:

Zwölf Jahre hat das Online-Spiel Yggdrasil die Gaming-Welt beherrscht. Für den Gildenmeister – den sogenannten Overlord – mit dem Alias »Momonga« und seine Gilde Ainz Ooal Gown war es ein aufregendes Abenteuer. Doch jetzt ist der Hype um das Game vorbei und die Server sollen abgeschaltet werden. Als sich Momonga ein letztes Mal einloggt, um da zu sein, wenn das Spiel offline geht, geschieht das Unvorstellbare: Er kann sich nicht mehr ausloggen. Und die Spielfiguren der großen Gruft von Nazarick beginnen, sich wie lebendige Menschen zu bewegen und zu handeln. Die Fantasie wird zur tödlichen Realität. Auch wenn das Spiel vorbei ist – die epische Geschichte der Ainz Ooal Gown hat gerade erst begonnen …


The Rising of the Shield Hero

Die letzte Novel im Bunde, die ebenfalls ab August 2021 im Handel verfügbar sein soll, ist Aneko Yusagis beliebte Reihe „The Rising of the Shield Hero“. In Deutschland erfreuen sich bereits der Manga, der ebenfalls bei Tokyopop erscheint, sowie der Anime zum Franchise großer Beliebtheit. Die Light Novel folgt nun im Großformat zu einem Preis von € (D) 10,99 | € (A) 11,35. In Japan sind bisher 22 Bände verfügbar.

Handlung:

Der zwanzigjährige Naofumi ist Student und bezeichnet sich selbst als Nerd. Beim Lesen eines vermeintlich alten Buchs, dem »Traktat der Waffen der vier Heiligen«, verliert er das Bewusstsein und findet sich in einer mittelalterlichen Welt als einer von vier legendären Helden wieder. Diese wurden gerufen, um jene Welt vor einer Angriffswelle von Monstern aus einer anderen Dimension zu beschützen. In der videospielartigen Welt wird jedem der Helden eine Waffe verliehen, wobei Naofumi der Schild zufällt, welcher nur geringes Ansehen genießt, da sein Schwerpunkt auf der Verteidigung liegt. Doch Naofumi ist trotzdem fest entschlossen, ein wahrhafter Held zu werden!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments