86: Eighty Six
©2020 安里アサト/KADOKAWA/Project-86
- Anzeige -
Wie nun die Verantwortlichen von Crunchyroll kürzlich bekannt gaben, ist der Simulcast von „86: Eighty Six“ gestartet.

Toshimasa Ishii („Space Brothers“, „ERASED“, „Occultic;Nine“) wird im Studio A-1 Pictures die Regie führen. Toshiya Ono („The Promised Neverland“, „Land of the Lustrous“, „Blue Exorcist: Kyoto Saga“) kümmel sich um das Skript, während Tetsuya Kawakami („Interviews with Monster Girls“, „Robot Girls Z“, „The Asterisk War: The Academy City on the Water“) die Charakterdesigns beisteuern wird. Für das CG zeichnet sich Shirogumi verantwortlich. Komponiert wird die Musik von Hiroyuki Sawano und Kohta Yamamoto. Ausgestrahlt wird die Serie als Split-Cour.

Light Novel erscheint seit 2017

Asato und Shirabi starteten die Reihe 2017. In Japan umfasst die Reihe bislang sieben Bände. Die Reihe gewann den 23. „Dengeki Novel Award“ und belegte im Jahr 2018 den zweiten Platz des „Kono Light Novel ga Sugoi!“-Rankings. Neben der Anime-Adaption wird die Reihe zusätzliche eine Manga-Adaption erhalten. Diese trägt den Titel „Gakuen 86 (engl.“Academy 86“) und wird im „Monthly Comic Alive“-Magazin veröffentlicht. 

Visual:
86: Eighty Six
©2020 安里アサト/KADOKAWA/Project-86
Handlung:

Die Republik von San Magnolia wird seit Langem von einer Armee unbemannter Drohnen des benachbarten Imperiums Giad angegriffen. Nach Jahren mühsamer Forschung hat die Republik schließlich eigene autonome Drohnen entwickelt und den einseitigen Kampf in einen Krieg ohne Opfer verwandelt – zumindest wird das behauptet. In Wahrheit liegt jenseits der Mauern der 85 Zonen ein „nicht existenter“ 86. Sektor. Die jungen Männer und Frauen dieses verlassenen Landes werden als die „Eighty Six“ gebrandmarkt, ihrer Menschlichkeit beraubt und müssen hinter dem Steuer dieser Drohnen um ihr Leben kämpfen …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments