©coolkyousinnjya, Futabasha / Dragon Maid Commitee
- Anzeige -
Auf dem offiziellen Twitter-Account des „Miss Kobayashi‘s Dragon Maid“-Anime wurde nun ein neuer Teaser zur kommenden zweiten Staffel veröffentlicht.

Die zweite Staffel entsteht unter der Regie von Tatsuya Ishihara im Studio Kyoto Animation. Für die Serienkomposition zeichnet sich Yuka Yamada verantwortlich, während Miku Kadowaki das Charakterdesign beisteuern wird. Komponiert wird die Musik von Masumi Itou. In Japan wird die Serie ab Juli 2021 ausgestrahlt. Streaming-Anbieter Crunchyroll wird die Serie im Simulcast zeigen.

Hierzulande konnte die erste Staffel bei Streaming-Anbieter Crunchyroll im Simulcast verfolgt werden. Dort steht sie mittlerweile auch mit deutscher Synchronisation zur Verfügung. Publisher KAZÉ veröffentlichte die Serie bereits auf DVD und Blu-ray. 

Bestellen bei Amazon.de:

  • Miss Kobayashi’s Dragon Maid Volume 1 [inkl. Sammelschuber] (Blu-Ray/DVD)
  • Miss Kobayashi’s Dragon Maid Volume 2 (Blu-Ray/DVD)
  • Miss Kobayashi’s Dragon Maid Volume 3 (Blu-Ray/DVD)
Manga erscheint seit 2013

Der zugrundeliegende Manga aus der Feder von Coolkyōshinja läuft in Japan bereits seit 2013. Derzeit sind insgesamt zehn Volumes im Handel verfügbar. Hierzulande ist die Geschichte bislang nicht erhältlich. Zudem inspirierte der Manga bereits zuvor drei weitere Spinoff-Reihen.

Teaser:
Handlung:

Bei einer feierabendlichen Trinktour wandert die Büroangestellte Kobayashi auf dem Heimweg ausgelassen durch die Berge und trifft dort auf einen Drachen. Völlig unbeeindruckt von der unwirklichen Situation befreit sie den Drachen von einem Schwert, das in dessen Rücken steckt. Als sie am nächsten Morgen verkatert und mit Filmriss aufwacht, steht die Drachin Tohru plötzlich vor ihrer Tür – und will zur Wiedergutmachung als Maid für sie arbeiten!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments