GEKKA BIJIN ©2010 by Tatsuya Endo/SHUEISHA Inc.
- Anzeige -
Wie nun in der aktuellsten Ausgabe des AnimaniA-Magazins bekannt gegeben wurde, konnte sich KAZÉ Manga die Lizenz an der Geschichte „Die Silberprinzessin“ (jap. Gekka Bijin) aus der Feder von Tatsuya Endo sichern, den man vor allem für seine aktuelle Reihe „Spy x Family“ kennt.

Geplant ist demnach, dass die Bände der Reihe hierzulande ab Oktober 2021 im zweimonatigen Rhythmus stattfindet. Weitere Dettails stehen noch aus.

Tatsuya Endo veröffentlichte die Reihe „Die Silberprinzessin“, die mit insgesamt fünf Bänden abgeschlossen ist, ursprünglich zwischen 2010 und 2012.

Handlung:

Auf der dunklen Seite des Mondes existiert eine in zwei Clans, die Takenouchi Familie und die Umenouchi Familie, geteilte hochentwickelte Zivilisation. Kaguya Takenouchi ist die Tochter von Fumiya Takenouchi, der amtierenden Königin des Takenouchi-Clans. Kaguya steht in der Thronfolge ganz oben, sperrt sich jedoch dagegen folgsam zu sein und möchte einfach ihr Leben genießen. Das verzogene Mädchen verachtet ihre Mutter und die Menschen um sie herum dafür, dass sie so strikt sind und wünscht sich oft, nicht als Prinzessin geboren worden zu sein.

Königin Fumiya ist indes bereits seit vielen Jahren schwer krank, hat das jedoch immer vor ihrer Tochter geheim gehalten, um sie zu schützen, doch nun hat sich ihr Zustand weiter verschlechtert. Die Umenouchi Familie sieht das als Chance für einen Staatsstreich und reißt die Regierung an sich. Wohl wissend, dass sie die Sicherheit ihrer Tochter auf dem Mond nicht mehr garantieren kann, schickt Fumiya Kaguya mit einem mächtigen Katana, das ihr Geburtsrecht als Königin des Mondes symbolisiert, zur Erde. Ohne dieses Schwert kann die Umenochi Familie die Kontrolle über den Mond nicht an sich reißen. Um das, was einst ihrer Familie gehörte, zurückzuerobern, ist Kaguya nun gezwungen erwachsen und stärker zu werden!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments