©Wataru Akashingo/FUTABASHA
- Anzeige -
Was aufgrund der Bekanntgabe am gestrigen 01. April 2021 zunächst wie ein Aprilscherz anmutete, wurde nun als wahr bestätigt: Der Comic-Verlag Dani Books wird künftig auch Mangareihen ins Programm aufnehmen.

Wie Jano Rohleder, der Inhaber des Verlags, nun im Comicforum enthüllte, konnte man sich für den Sommer 2021 sogar bereits die ersten beiden Lizenzen sichern. Dabei handelt es sich um:


Holmes of Kyoto

Japanisches Originalcover

Bei “Holmes of Kyoto” (jap.: Kyoto Teramachi Sanjo no Holmes) handelt es sich um die Manga-Adaption der gleichnamigen Light Novel von Mai Mochizuki. Die Novel-Reihe wurde zuvor übrigens bereits als Anime adaptiert, der hierzulande mit deutschen Untertiteln bei Crunchyroll zur Verfügung steht. Zeichnerisch wird der Manga von Ichiha Akizuki umgesetzt und erscheint in Japan beim Verlag Futabasha. Derzeit sind dort sieben Bände verfügbar. Auch wenn es noch keinen genauen Veröffentlichungtermin für die deutsche Version gibt, so ist zunächst ein dreimonatiger Veröffentlichungsrhythmus angedacht, bis man den japanischen Stand der Reihe eingeholt hat.

Handlung:

Oberschülerin Aoi Mashiro kommt nach ihrem Umzug nach Kyoto zufällig an einem Antiquitätenladen vorbei, in dem der 22-jährige Kiyotaka Yagashira arbeitet. Kiyotaka hat ein außergewöhnliches Gespür für Raritäten und ihren Wert, doch auch in seiner Umwelt und an seinen Mitmenschen entgeht ihm nichts, weshalb er Holmes von Kyoto genannt wird. Als er bemerkt, dass Aoi ein ähnlich gutes Auge wie er hat, was die Echtheit von Antiquitäten angeht, stellt er sie kurzerhand ein. Fortan begleitet Aoi Kiyotaka bei seinen Aufträgen und die beiden bekommen es mit den seltsamsten Fällen und Rätseln zu tun. Dabei sollte das Leben eines Antiquitätenhändlers doch eigentlich beschaulich sein!?


Mein Vater ist die süße VTuber-Queen?!

US-amerikansiches Cover

Die zweite Startlizenz in Sachen Manga ist “Mein Vater ist die süße VTuber-Queen?!” (jap.: Oyaji ga Bishoujo ni natteta Hanashi) von Wataru Akashingo. In Japan sind bis dato zwei Bände des Comedy-Slice-of-Life-Mangas bei Futabasha erschienen. Wann es in deutscher Sprache ganz genau losgeht ist noch nicht bekannt.

Handlung:

Noch vor ein paar Jahren kannte sie niemand. Doch plötzlich ist die Popularität von VTubern enorm gestiegen. Die virtuellen Online-Entertainer erobern mit ihren Videos die Herzen von Millionen.

Doch so viele es inzwischen auch geben mag: Keiner von ihnen konnte solche Berühmtheit erlangen wie Kizuke Yai, die sogenannte “VTuber-Queen”. Takashi, ein durchschnittlicher Highschoolschüler, ist einer ihrer größten Fans. Natürlich verpasst er nie ihre Sendungen … und vielleicht ist er sogar ein bisschen in sie verknallt. Kizuke Yai soll ein echtes Traumgirl sein – und in echt mindestens genauso süß wie ihr digitaler Avatar in den Videos, zumindest den Gerüchten nach … Doch wie so oft kann der Schein trügen.

Denn die megabeliebte VTuber-Queen ist eigentlich Takashis Vater.

Eines Tages stolpert der unglückselige Junge über das dunkle Geheimnis seines alten Herrn und findet sich bald darauf in einer albtraumhaften Welt aus virtuellem Gesang, Tanz und endlosen Peinlichkeiten wieder. Wird es Takashi gelingen, seinem Vater seine virtuelle Identität auszureden, oder wird er trotz seiner Desillusioniertheit immer tiefer in die boomende virtuelle Szene hineingezogen?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleDani Books via Comicforum
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments