Full Dive RPG
©土日月・株式会社KADOKAWA刊/究極進化した製作委員会
- Anzeige -
Wie Publisher AniMoon nun bekannt gab, konnte man sich die Lizenz an der Serie „Kyōkyoku Shinka Shita Full Dive RPG ga Genjitsu Yorimo Kuso-Ge Dattara“-Anime (engl. What If the Ultimate in Fully Immersive VR RPGs Was a Crappier Game Than Reality Itself), oder kurz „Full Dive RPG“ sichern.

Demnach plant man einen Disc-Release des kommenden Anime derzeit für Anfang 2022 ein, wobei sich Interessenten – wie für AniMoon üblich – auf eine Limited Edition freuen dürfen. Zudem wird die Serie, die in Japan ab dem 07. April 2021 im TV ausgestrahlt wird, hierzulande auch im Simulcast zu sehen sein. Bei welchem Anbieter das genau der Fall sein wird, das wird AniMoon in Kürze noch verraten.

Kazuya Miura (u.a. Uzaki-chan Wants to Hang Out!) führt im Studio ENGI Regie, während Kenta Ihara (u.a. Cautious Hero, Saga of Tanya the Evil) die Drehbücher überwacht. Yuta Kevin Kenmotsu ist derweil für die Charakterdesigns zuständig, bei denen er sich an Youtas Original-Zeichnungen für die Light-Novel orientieren wird. Das Opening „Answer“ wird Mayu Maeshima singen, während die Synchronsprecherinnen Ayana Taketatsu, Ai Fairouz, Shiori Izawa und Aoi Koga den Ending-Song „Kisuida!“ beisteuern.

Autor Tuchihi, der unter anderem für „Cautious Hero“ bekannt ist, startete die Reihe im August 2020. Die Illustrationen steuert Youta bei. Eine Manga-Adaption von Kino erscheint seit 27. Januar diesen Jahres. Hierzulande sind die Light Novel und der Manga bislang nicht erhältlich.

Visual:
Full Dive RPG
©土日月・株式会社KADOKAWA刊/究極進化した製作委員会
Handlung:

Der normale Oberschüler Hiro Yūki wird dazu verleitet das Fill Dive VR RPG ‚Kiwame Quest‘ zu spielen. Dieses Spiel wird als ‚realer als das echte Leben‘ vermarktet, was es durch beeindruckende Grafik, höchstintelligente NPCs und sogar durch Gerüche und spürbaren Wind erreicht. 

Leider ist das Spiel mittlerweile nahezu leergefegt da es aufgrund der Hyperrealismus niemand mehr spielen möchte. Die Quests sind fast unmöglich, da die Spieler genauso fit sein müssen, wie sie es im echten Leben sein müssten, um diese zu beenden. Die Spieler spüren echten Schmerz wenn sie getroffen werden, und Wunden brauchen sehr lange, um zu verheilen. 

Die einzige Belohnung, die man durch das Spiel bekommt, ist das Gefühl es geschafft zu haben. Eigentlich ist das Spiel die absolute Antithese zu typischen „Pick up and Play“ Spielen. Hiro schwört sich jedoch, das realistischste und stressigste Spiel aller Zeiten zu beenden.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments