One Week Friends
© 2014 ONE WEEK FRIENDS Project © Matcha Hazuki / SQUARE ENIX All Rights Reserved
- Anzeige -
Wie nun in der aktuellen Ausgabe des “Gangan Joker”-Magazins bekannt gegeben wurde, wird der “One Week Friends”-Manga von Matcha Hazuki eine Fortsetzung erhalten.

Die Fortsetzung trägt den Titel “Sono Ato no Isshūkan Friends” (engl.: “One Week Friends Afterwards”) und soll in Japan bereits am 22. April 2021 im genannten Magazin starten.

Hazuki startete die originale Reihe im Jahr 2012 und beendete diese im Januar 2015. Im April desselben Jahres wurde zudem ein zusätzliches Kapteil veröffentlicht. Die Reihe umfasst insgesamt sieben Bände. Hierzulande ist die Geschichte beim Carlsen Verlag erhältlich.

Manga inspirierte Anime-Adaption

Der „One Week Friends“-Manga erhielt im Jahr 2014 eine gleichnamige Anime-Adaption, die unter der Regie von Taro Iwasaki im Studio Brain’s Base entstand. Im vergangenen Oktober veröffentlichte Publisher KAZÉ die Serie als Gesamtauflage. Ursprünglich veröffentlichte KAZÉ die Serie 2015 aufgeteilt auf zwei Volumes im Handel.

Bei Amazon.de bestellen:
Cover von Band 01:
Handlung:

Oberschüler Yuki Hase hat sich endlich ein Herz gefasst und seine Klassenkameradin Kaori Fujimiya angesprochen. Die reagiert zunächst jedoch nicht wie erwartet und lässt ihn abblitzen, obwohl sie immer allein ist und von den anderen für arrogant gehalten wird. Doch so schnell gibt Yuki nicht auf und tatsächlich nähern sich die beiden langsam an. Schließlich erfährt er auch den wahren Grund für Kaoris Einsamkeit: Jeden Montag vergisst sie aufs Neue alle Erinnerungen an glückliche Momente – vor allem mit ihren Freunden. Was zunächst klingt wie ein blöder Scherz, entpuppt sich tatsächlich als die Wahrheit. Doch kann so trotzdem eine echte Freundschaft entstehen, die über eine einzelne Woche hinausgeht?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments