Black Lagoon
© Hiroe Rei - SHOGAKUKAN/BLACK LAGOON
- Anzeige -
Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des „Sunday GX“- Magazins veröffentlichte Gosho Aoyama eine Crossover-Illustration zwischen seinem „Detektiv Conan“-Manga und der “Black Lagoon”-Reihe von Rei Hiroe.

Hiroe startete den Manga im „Sunday GX“-Magazin im Jahre 2002. In Japan umfasst die Reihe bislang elf Bände.  „Black Lagoon“ inspirierte zwei Anime-Serien sowie eine OVA. Produziert von Madhouse, erschienen die Serien 2006, und die OVA mit dem Titel „Black Lagoon: Roberta’s Blood Trail“ im Jahre 2010.

Hierzulande ist der Manga bei Carlsen Manga erhältlich, während die Anime-Serien durch KAZÉ veröffentlicht wurden.

Zeichnung:
Handlung (via KAZÉ):

Stirb langsam in Asien

Der brave Büroangestellte Rokuro Okajima wird von seiner Firma beauftragt eine Diskette mit äußerst geheimen Daten per Schiff nach Borneo zu bringen. Während der Überfahrt wird das Schiff von einer Gruppe für die russische Mafia arbeitenden Piraten überfallen und Rokuro wird gekidnappt. Entgegen Rokuros Annahme tut seine Firma nichts für seine Freilassung, sondern erklärt ihn einfach für tot. Als ihm das klar wird, schließt er sich der Gruppe an und erhält den Spitznamen Rock. Zusammen mit dem hünenhaften Anführer Dutch, Lara Croft-Lookalike Revy und dem zerstreuten Computercrack Benny überfällt Rock nun im Namen der geheimnisvollen Balalaika verschiedenste Schiffe …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleManga MoguraRE via Twitter
Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments