© 2013 WATARU WATARI, SHOGAKUKAN/OREGAIRU PRODUCTION COMMITTEE

Ende Dezember 2020 veröffentlichte AniMoon Publishing zur Freude der Fans das erste Volume der Serie „My Teen Romantic Comedy SNAFU“ auf DVD und Blu-Ray. Wir haben uns die ersten vier Episoden rund um den Eigenbrötler Hachiman Hikigaya und den Helfer-Club für euch genauer angesehen und verraten euch in unserer nachfolgenden Review, was ihr vom Serien-Start erwarten dürft.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Einzelgänger trifft auf Einzelgängerin

Die Geschichte von „My Teen Romantic Comedy SNAFU“ dreht sich um den Oberschüler Hachiman Hikigaya, der ein recht zynischer und pragmatischer Einzelgänger ist. Diese Einstellung spiegelt sich auch komplett in einem Aufsatz zum Thema „Die Jugend hält nur Lügen und Böses bereit!“ wider, den er verfasst hat. Seine Lehrerin Shizuku Hiratsuka findet das allerdings nicht so lustig und zwingt ihn zur Strafe für diesen Aufsatz ein Mitglied im Helfer-Club der Schule zu werden. Im Clubraum trifft er auf das einzige weitere Mitglied des Clubs: Yukino Yukinoshita. Yukino ist nicht nur hübsch, sondern hat auch was im Köpfchen, doch trotz dieser Eigenschaften ist auch sie stets allein, was unter anderem daran liegt, dass sie immer gerade heraus ihre Meinung sagt und dabei nichts beschönigt. Eigentlich ist sie auch gar nicht begeistert über den Zuwachs in ihrem Club, doch Frau Hiratsuka weiß sehr gut, wie sie die Schülerin anzupacken hat, um sie davon zu überzeugen.

Schon kurz nachdem Hachiman dem Helfer-Club, der alle möglichen Schüler dabei unterstützt, verschiedenste Probleme zu lösen, beigetreten ist, kommt die erste Klientin mit einem Anliegen zu ihm und Yukino. Dabei handelt es sich um die aufgeweckte Yui Yuigahama, die gerne lernen möchte, wie man Kekse backt! So bleibt Hachiman und Yukino nichts anderes übrig, als sich mit Yui in die Schulküche zu begeben, um sich des Falls anzunehmen. Dabei stellt sich aber heraus, dass Yui ein ziemlich hoffnungsloser Fall ist, was das Backen angeht. Das ändert sich auch nicht, als Yukino ihr die einzelnen Schritte genau vormacht. Doch Hachiman schafft es nur durch das Äußern seiner ehrlichen Meinung, das Problem dennoch auf andere Art und Weise zu lösen.

© 2013 WATARU WATARI, SHOGAKUKAN/OREGAIRU PRODUCTION COMMITTEE
Neue Aufgaben für den Helfer-Club

Verrückterweise taucht Yui, die Hachiman und Yukino bereits wie beste Freunde mit Hikki und Yukinon betitelt, obwohl sie eigentlich zur Gruppe der beliebteren Schüler der Klasse gehört, immer wieder im Club auf. Anders als fast alle anderen Schüler, die sich von Yukinos direkter Art abgeschreckt fühlen, empfindet Yui diese seltsamerweise als erfrischend und versucht sich mit ihr anzufreunden. Kurz darauf wartet dann auch schon der zweite Fall auf den Helfer-Club, denn Yoshiteru Zaimokuza sucht den Club auf. Der exzentrische Schüler hat offenbar eine Art Achtklässler-Syndrom, bei dem er sich in Gedanken in eine andere Welt flüchtet und Hachiman dabei mal als seinen Schüler, mal als seinen Partner bezeichnet. Und auch wenn Yukino fest davon überzeugt ist, dass Yoshiteru vom Helfer-Club von seiner „Geisteskrankheit“ geheilt werden möchte, was sie natürlich auch geradeheraus sagt, sucht dieser eigentlich nur jemanden, der seine Light Novel liest und ihm Feedback dazu gibt. Natürlich nimmt sich der Helfer-Club auch dieser Aufgabe an, wobei sich aber gerade Yukino nicht mit ihrer Kritik zurückhält, während Yui die Novel gar nicht erst gelesen hat.

Als das Ganze dann erst einmal abgeschlossen erscheint, bringt Yui ihren und Hachimans Mitschüler Saika Totsuka zum Helfer-Club, der die Mitglieder um Hilfe beim Tennis-Training bittet. Er erhofft sich davon besser zu werden, um auch die anderen Mitglieder des Tennis-Clubs zu motivieren, denn aktuell ist der Club eher schwach besetzt, was sich nicht unbedingt bessern wird, sobald die Drittklässler die Schule verlassen. Natürlich begeben sich Hachiman, Yukino und Yui, die nun auch offiziell dem Helfer-Club beigetreten ist, gemeinsam mit Saika zum Tennisplatz. Doch dort taucht während des Trainings plötzlich eine Gruppe beliebter Schüler rund um Hayato Hayama und Yumiko Miura auf. Letztere möchte gerne Tennis spielen, doch da die Erlaubnis zur Nutzung des Platzes nur Saika erteilt wurde, kommt es zu einem Match, bei dem die Nutzungsrechte auf dem Spiel stehen und das als gemischtes Doppel stattfindet. Dabei tritt Hayama mit Yumiko, die ziemlich gut Tennis spielt, gegen Yui und Hachiman an. Doch nach kurzer Zeit verletzt sich Yui am Knöchel und Yukino springt ein, kurz bevor Hachiman seine ultimative Taktik anwenden kann: auf den Knien um Vergebung bitten! Werden sie und Hachiman das Match für Saika gewinnen können? Und was passiert sonst noch rund um Hachiman und den Helfer-Club? Das möchten wir an dieser Stelle noch nicht vorwegnehmen. Schaut euch das erste Volume von „My Teen Romantic Comedy SNAFU“ doch einfach selbst an!

Bild und Animationen

Die Serie hat zwar ein paar Jahre auf dem Buckel, ist aber dennoch locker neu genug, als dass das Bild natürlich im Standardformat von 16:9 vorliegt und bei einer Full-HD Auflösung von 1080p daherkommt. Dabei sind die Farben meist fröhlich gehalten und das Bild ist jederzeit scharf. Zudem wurde gut mit Licht und Schatten gearbeitet und auf Details geachtet.

Die Animationen der Serie sind prinzipiell gut gelungen. Dabei werden die meist vorherrschenden Alltagssituationen vernünftig umgesetzt. Dass es darüber aber nicht deutlich hinausgeht, sieht man beispielsweise während des Tennisspiels in Episode 3 der Serie. Hier wird sehr viel mit Standbildern gearbeitet. Grundsätzlich gilt das zwar auch für den ein oder anderen Sport-Anime, doch man merkt, dass es sich hier eigentlich um eine Slice-of-Life-Serie handelt, die nicht auf dynamische Szenen dieser Art ausgelegt ist. Das ist aber verschmerzbar und verständlich und trübt nicht den insgesamt wirklich positiven Gesamteindruck des Bildes.

Ton und Synchronisation

Der Ton des Anime kommt im DTS-HD Master Audio Format daher. Das ist durch das Alter und den Slice-of-Life-Charakter des Anime nicht unbedingt selbstverständlich und daher absolut positiv anzumerken. Qualitativ ist der Ton nämlich einwandfrei. Durch die Dialoglastigkeit der Serie ist die vorliegende Stereotonspur zudem durchaus ausreichend. Surroundsound vermisst man hier nicht.

Bezüglich der deutschen Synchronisation werden sich bei der Sprecherauswahl sicherlich wie immer die Geister scheiden. Wir finden allerdings gerade Yukino und Yui stimmlich recht passend besetzt. Auch die Performance der wichtigsten Cast-Mitglieder ist durch die Bank weg überzeugend. Nur Felix Mayer als Hachiman hätte seinen Charakter vielleicht noch etwas „schlurfender“ bzw. demotiviert wirkender sprechen können, was im Original irgendwie besser gelungen scheint. Davon abgesehen macht er seine Sache aber sehr gut. Gesamthaft präsentiert sich die deutsche Synchronisation des Anime somit bis dato solide bis gut. Für Freunde des O-Tons ist aber natürlich auch die japanische Synchronisation mit deutschen Untertiteln auf der Disc vorhanden.

© 2013 WATARU WATARI, SHOGAKUKAN/OREGAIRU PRODUCTION COMMITTEE
Physische Umsetzung

Wie ihr es bereits von unseren anderen Rezensionen kennt hat die physische Ausgestaltung des Produkts auch diesmal keinen Einfluss auf die Gesamtwertung unserer Review. Um euch zu vermitteln, was euch bei einem Kauf erwartet, geben wir euch natürlich dennoch einen kleinen Überblick und beziehen uns dabei auf die limitierte Mediabook Edition des ersten Volumes von „My Teen Romantic Comedy SNAFU“ im Blu-Ray-Format.

Dabei kommt das erste Volume mit einem schicken Sammelschuber daher, der am Ende Platz für alle drei Volumes der ersten Serienstaffel bieten wird. Auf dessen Front ist Yukino zu sehen, während auf der Rückseite Hachiman abgebildet ist. Auf ein aufgedrucktes FSK-Logo wurde hier verzichtet. Das gilt auch für das Mediabook. Auch hier ist auf der Front Yukino zu sehen. Auf der Rückseite ist diesmal jedoch eine Illustration von Saika genutzt worden.

Als Extras gibt es neben dem integrierten Booklet auch einige Sticker sowie eine kleine Acrylfigur von Yukino im Chibi-Style. Zudem liegt ein doppelseitiges Maxi-Poster bei und digital sind das Clean Opening und Ending mit an Bord.

Fazit

Gleich zu Beginn der Serie merkt man bei „My Teen Romantic Comedy SNAFU“, wie sehr der Anime von seinen Charakteren und deren Interaktionen und Dialogen profitiert und lebt. Diese sind diese auch der Haupttreiber des Unterhaltungswerts der Serie. Es gibt im Verlauf der ersten Episoden durchaus immer wieder lustige Momente – vor allem in Episode 4 – wenngleich dennoch der Slice-of-Life-Faktor stärker herüberkommt, als der Comedy-Anteil der Serie. Dabei überzeugt der Anime mit soliden Animationen und die deutsche Synchronisation ist durchaus gelungen, wobei bis dato vor allem Alice Bauer und Sarah Tkotsch als Yukino und Yui überzeugen und passend besetzt wirken. Auch Esther Brand als Saika macht einen guten Job, denn die Stimme passt gut zu einem männlichen Schüler-Charakter, der in vielen Szenen aber einen weiblichen Vibe ausstrahlen soll.

Slice-of-Life-Fans, die sich auf die Serie und die Charaktere einlassen, dürfen vom Start des Anime gute Unterhaltung erwarten. Allerdings ist es wichtig, dass man sich als Zuschauer auf die nicht immer ganz simplen Dialoge fokussiert, um nicht den Faden zu verlieren und den Charakteren sowie der Handlung vernünftig folgen zu können. Man darf gespannt sein, ob sich Hachimans Einstellung im Verlauf der kommenden Episoden weiterentwickelt. Im Hinblick darauf lässt es das erste Volume nämlich noch recht langsam angehen, was aber angesichts der notwendigen Einführung der Charaktere und grundlegenden Handlungsprämissen auch nicht verwundert.

Review: My Teen Romantic Comedy SNAFU Vol. 1 [Blu-Ray]
8 / 10 Team
Handlung8.5
Charakterentwicklung7.5
Animation8
Synchronisation8
Unterhaltung8
ALLGEMEINE DATEN

Veröffentlichung: 28. Dezember 2020

Publisher: AniMoon Publishing

Genre: Comedy, Romance, Slice of Life

Laufzeit: ca. 96 Minuten

FSK: 12

Bild: 1080p

Ton/Sprache: DTS-HD MA 2.0 Deutsch und Japanisch

Untertitel: Deutsch

Bestellen bei Amazon.de:
  • My Teen Romantic Comedy SNAFU – Vol.1 (Blu-ray/DVD)
Handlung:

„Die Jugend hält nur Lügen und Böses bereit!“

Das ist die Sichtweise von Hachiman Hikigaya, dem zynischen und selbstironischen Einzelgänger. Als er einen Aufsatz mit genau dieser Ansicht abgibt, wird er von seiner Lehrerin Shizuka Hiratsuka dazu verdonnert, im Helfer-Club seiner Schule zu arbeiten. Zu seinem Bedauern ist das einzige andere Clubmitglied ausgerechnet die hübsche und kluge Yukino Yukinoshita. Ihre einzige Gemeinsamkeit: Ihr Status als Einzelgänger. Trotz aller Gegensätzlichkeiten müssen sie zusammenarbeiten, um Schülern bei ihren Problemen zu helfen. Ihr erster Problemfall hat es direkt in sich: Die quirlige Yui Yuigahama. Wird sich Hachimans negative Sicht auf die Gesellschaft als Hindernis oder als Werkzeug erweisen, das er zu seinem Vorteil nutzen kann?


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments