©Shigemitsu Harada・Issei Hatsuyoshiya・Akane Shimzu/KODANSHA・CODE BLACK PROJECT
Wie nun auf dem offiziellen Twitter-Account des „Cells at Work CODE BLACK!“-Anime bekannt gegeben wurde, wird die Serie in Japan ab dem 09. Januar 2021 ausgestrahlt. Der Anime wird demnach im Anschluss der zweiten Staffel von „Cells at Work“ ausgestrahlt und bilden somit den Programmblock „Cells at Work! Hour“.

Die Serie entsteht unter der Regie von Hideyo Yamamoto (Strike the Blood, Magical Girl Spec-Ops Asuka) im Studio LIDEN FILMS. Hayashi Mori (The Snack World, Layton Mystery Tanteisha: Katori no Nazotoki File) kümmert sich um die Serienkomposition, während Eiji Abiko (Last Hope, Baby Blue) die Charakterdesigns beisteuern wird. Komponiert wird die Musik von Yūgo Kanno (Psycho-Pass, JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond Is Unbreakable).

Bei „Cells at Work BLACK!“ handelt es sich um einen Spin-Off-Manga zu Akane Shimizus Originalwerk „Cells at Work!“. Beide Mangareihen sind hierzulande in deutscher Sprache bei Manga Cult erhältlich. Shimizus Manga inspirierte bereits 2018 eine 13-Episoden umfassende Anime-Serie, die hierzulande bei WAKANIM im Simulcast verfolgt werden konnte und aktuell von peppermint anime in deutscher Sprache auf Disc veröffentlicht wird. Eine zweite Staffel zu dieser Hauptgeschichte soll ebenfalls im Januar 2021 starten.

Cells at Work! bei Amazon.de:

Promo-Video:
Visual:
Handlung:

Stress, Tabak, Haarausfall – das hier ist die düstere Version von CELLS AT WORK! Die fleißigen Zellen sind zurück! Doch in diesem Spin-off kämpfen sie mit widrigen Umständen … denn dieser Körper lebt nicht gesund!

Der menschliche Körper besteht im Schnitt aus 100 Billionen Zellen – und jede einzelne von ihnen arbeitet hart, um ihn am Leben zu halten! Doch was geschieht, wenn der Körper von Alkohol, Tabakkonsum und andauerndem Stress geschädigt ist? Ein rotes und ein weißes Blutkörperchen kämpfen mit der harten Arbeit in einer Umgebung, in der alle Zeichen gegen sie stehen …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments