©︎ユキヲ・COMICメテオ/邪神ちゃんドロップキック製作委員会
- Anzeige -
Nachdem wir erst kürzlich darüber berichten konnten, dass eine Crowdfunding-Kampagne für eine dritte Staffel zu „Dropkick on My Devil!“ gestartet wurde, habe man das Spendenziel von 20 Millionen Yen (ca. 163.000 Euro) nach nur 33 Stunden erreicht.

Gestartet wurde die Kampagne am 30. September, die bislang 197.000 Euro eingenommen hat. Die Kampagne läuft noch 92 Tage. Laut den Verantwortlichen plane man die dritte Staffel voraussichtlich im Jahr 2022 mit dem zehnjährigen Jubiläum des Mangas auszustrahlen.

„Dropkick on My Devil!“ entstand unter der Regie von Hikaru Satou (Kitakubu Katsudou Kiroku) im Animationsstudio NOMAD. Kazuyuki Fudeyasu (B-gata H-kei) und Momoko Murakami (Mahou Shoujo Nante Mou Ii Desukara.) waren für die Skripts verantwortlich, während sich Makoto Koga (Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan) um die Charakterdesigns kümmerte. Für die musikalische Untermalung sorgten Yuuki Kurihara und Yuzuru Jinma. Hierzulande konnte die erste Staffel bei Amazon Prime Video im Simulcast verfolgt werden. Die zweite Staffel steht bei Crunchyroll zum Abruf bereit.

Manga erscheint seit 2012

Yukiwo startete die Reihe im April 2012 im „Comic Meteor“-Magazin. Hierzulande ist der Manga bislang nicht erhältlich.

Ankündigung:
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Handlung:

Die Dämonin Jashin-chan wurde aus der Dämonenwelt in die Welt der Menschen beschworen. Herbeigerufen hat sie die Studentin Yurine Hanazono, die in einer Wohnung in Jimbocho wohnt. Sie weiß jedoch nicht, wie sie Jashin-chan zurückschicken kann. Die beiden machen das beste daraus und leben nun zusammen. Jashin-chan ist jedoch überzeugt, zurückkehren zu können, wenn ihre Beschwörerin stirbt …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleSugoi Ranobe Plus via Twitter
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments