©YUKI MIDORIKAWA,HAKUSENSHA/NATSUME YUJIN-CHO Project
Wie nun in der kommenden Ausgabe von Hakusenshas „LaLa“-Magazin enthüllt wird, wird Yuki Midorikawas Manga „Natsume’s Book of Friends“ einen neuen Kino-Anime inspirieren.

Dabei ist noch nicht bekannt, ob es sich um einen weiteren Film oder möglicherweise auch um eine OVA handelt. Geplant ist die japanische Kino-Premiere aber für das Frühjahr 2021.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Manga unter dem Namen „Pakt der Yokai – Natsume’s Book of Friends“ von Publisher Egmont veröffentlicht. Ein Film mit dem Titel „Natsume Yujin-cho the Movie: Ephemeral Bond“ wurde hierzulande von peppermint anime auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. Neben dem Film inspirierte die Geschichte in Japan mehrere OVAs und insgesamt sechs Anime-TV-Staffeln.

Handlung:

Natsume kann seit seiner frühester Kindheit Yokai (Geisterwesen) sehen. Durch diese besondere Gabe ist Natsume jedoch in der Gesellschaft zu einem Außenseiter geworden, wodurch er auch den Yokai selbst eher zurückhaltend gegenübersteht. Eines Tages erbt er von seiner Großmutter Reiko das »Buch der Freunde«, in dem die Namen aller Yokai verzeichnet sind, mit denen diese einen Pakt geschlossen hatte. Ab diesem Zeitpunkt wird Natsume in viele aufregende Abenteuer verwickelt, da die meisten Yokai sehr großes Interesse an diesem Buch haben und mit allen Mitteln versuchen in dessen Besitz zu gelangen. Allen voran Nyanko-sensei, ein Geist in Katzenform, der von Natsume von einem Bann befreit wurde…

Folge uns auf Facebook ツ
LikeUsFacebook
Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments