,my hero
© K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project
Wie nun die Verantwortlichen von Anime on Demand kürzlich bekannt gaben, steht nun die zweiteilige OVA zur vierten Staffel des „My Hero Academia“-Anime ab sofort zum Abruf bereit.

Die neue OVA trägt den Titel „Ikinokore! Kesshi no Survival Kunren“ (engl.: „Hero Academia: Survive! Do-or-Die Survival Training“) und spielt unmittelbar vor der provisorischen Pro-Helden-Lizenzprüfung ab 

Insgesamt inspirierte der „My Hero Academia“-Manga von Kohei Horikoshi bereits vier TV-Anime-Staffeln. Eine fünfte Staffel befindet sich aktuell in Produktion. Zudem gibt es mittlerweile zwei Kinofilme zum Franchise, von denen der erste bereits bei KAZÉ auf DVD und Blu-Ray erschien. Zu einer deutschen Veröffentlichung des zweiten Films ist derzeit noch nicht bekannt. Die Manga-Vorlage erscheint hierzulande bei Carlsen Manga.

Bei Anime On Demand anschauen:
Visual:
my hero academia
©2018 K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project All Rights Reserved.
Handlung:

Der junge Izuku Midoriya hat nur einen Traum: Er möchte eines Tages ein Superheld werden – genau wie sein großes Idol All Might! Doch nach dem kräftezehrenden Sportfest und dem Vorfall rund um den Heldenmörder in Hosu geht es für ihn und die Superhelden-Klasse 1 der Yuei-Oberschule erst einmal ins langersehnte Sommercamp. Von Erholung kann jedoch keine Rede sein, denn auf Izuku und seine Freunde wartet ein knallhartes Trainingslager unter der Leitung ihres Lehrers Eraserhead. Die Schüler sollen schnell lernen, ihre Spezialitäten zu verbessern, schließlich könnte die Schurkenliga jederzeit erneut angreifen. Und tatsächlich lässt deren Oberhaupt Tomura Shigaraki keine Zeit verstreichen: Obwohl der Ort des Sommercamps eigentlich geheim sein sollte, zieht während einer Mutprobe der Klassen A und B im Wald plötzlich giftiger Rauch

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments