We Never Learn: Zeichner Taishi Tsutsui fertigt als Übung Fan-Arts zu anderen Mangas an

0
BOKUTACHI WA BENKYOU GA DEKINAI © 2017 by Taishi Tsutsui / SHUEISHA Inc.
Anfang Mai stand in Japan die alljährliche Golden Week an. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung von vier sehr nah aneinanderliegenden Feiertagen, was diese Zeit zu einer klassischen Urlaubszeit der Japaner macht. Da diese Zeit in diesem Jahr aber durch die Corona-Krise auch in Japan nur bedingt für Ausflüge oder Urlaub zu nutzen war, haben sich viele Personen anderweitig beschäftigt. Das gilt auch für „Shonen JUMP“-Manga-ka Taishi Tsutsui – u.a. bekannt durch seine Reihe „We Never Learn“, die hierzulande bei KAZÉ erscheint.

Auch wenn Tsutsui das Zeichnen natürlich als seinen Beruf ausübt, so scheint er dem Ganzen so zugetan zu sein, dass er die Zeichenutensilien auch in der Freizeit kaum aus der Hand bekommt. Die Golden Week (und teils auch die Tage darüber hinaus), in der auch die Veröffentlichung der „Weekly Shonen JUMP“ pausierte, hat er in diesem Jahr nämlich dazu genutzt, um Fan-Arts zu gleich mehreren anderen Mangareihen anzufertigen. Dabei erkennt man weiterhin, getreu der Devise der bekannten „Draw it in your style“-Challenges, auch in jedem Bild Tsutsuis unverwechselbaren Zeichenstil.

Den Anfang machte dabei eine Zeichnung zu Tanjiro, dem Protagonisten aus Koyoharu Gotouges „Demon Slayer“-Manga, der nun offiziell beendet ist. Damit wagt sich Tsutsui deutlich aus seiner bekannten Domäne der RomComs hervor. Die zweite Zeichnung, die man im Twitter-Post zu sehen bekommt, wurde übrigens von Tsutsuis Frau angefertigt, die ebenfalls ein großer „Demon Slayer“-Fan zu sein scheint:

Kurz darauf gab es passend zum Geburtstag der Fünflinge am 05. Mai eine spannende verlagsübergreifende Illustration der fünf Nakano-Schwestern aus Negi Harubas Mangareihe „The Quintessential Quintuplets“ zu bewundern. Gleichzeitig bestätigte Tsutsui-sensei, dass er im realen Leben mit Haruba-sensei befreundet ist.

Wie schon bei den Quintuplets war Tsutsui auch bei seiner nächsten Zeichnung wieder zurück in seinem gewohnten RomCom-Universum, denn diesmal zeichnete er die wichtigsten Charaktere aus Aka Akasakas Manga „Kaguya-sama: Love is War“:

Die vierte Zeichnung befasst sich mit den Protagonisten aus einem in Deutschland noch unbekannten Manga. Dabei handelt es sich um die Reihe „Boku no Kokoro no Yabai Yatsu“ aus der Feder von Norio Sakurai, ebenfalls eine RomCom im Schul-Setting, die in Japan seit 2018 bei Akita Shoten erscheint und nach der Tsutsui nach eigenen Angaben aktuell süchtig ist:

Auch die aktuellste Zeichnung fertigte Tsutsui-sensei wieder zu einer Reihe eines mit ihm schon lange befreundeten Manga-ka an. Dabei handelt es sich um den Mystery-Action Manga „Mononogatari“ aus der Feder von Onigunsou, der in Deutschland auch noch nicht erhältlich ist:

Was haltet ihr von Tsutsui-senseis Zeichnungen? Würdet ihr gerne noch häufiger Manga-ka sehen, die sich an Illustrationen zu Reihen von anderen Künstlern versuchen? Verratet es uns doch in den Kommentaren. 🙂

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments