Review: Akira

Akira gehört zu den Meilensteinen, der Anime & Manga Kultur, es ist, einer der Gründe, warum in Deutschland es auch diese Szene gibt, er war der erste Manga der komplett veröffentlicht wurden ist. Dazu ist er prägend für das Cyberpunk Genre.  Dazu war Akira dafür verantwortlich, dass man das Klischee das Anime nur etwas für Kinder sind, verdrängt hat, jedenfalls für einige Zeit.

 

 

Wenn man von einem Anime spricht, den man gesehen haben muss, dann gehört Akira auf platz 1, denn durch sein Detail Reichtum ist es unglaublich, wie viele Details man entdecken kann und dankt HD Abtastung erkennt man noch viel mehr, denn der Film ist wunderschön. Zwar düster, durch sein dystopisches Setting, dennoch sind die Details der Zeichnungen wirklich unglaublich. Wie viel Liebe man hier für Details reinsteckt, sieht man in vielen Szenen immer wieder sehr deutlich. Alleine bei der Verfolgungsjagd im Tunnel kann man immer wieder etwas Neues entdecken. Doch auch sonst kann Akira mit vielen modernen Animes immer noch locker mit halten.

akira_04

Die Handlung des Mangas wurde leider für den Anime gestrafft und abgeändert, das ist der einzige kleine Punkt, wo der Anime seine Schwächen hat. Die Charaktere, viele lernt man zwar kennen aber so genau nie, sie dienen manchmal nur um die Handlung zu transportieren, doch was aus ihnen wird, erfährt man nicht oder es ist einem egal. Doch dies ist nur ein kleiner Störfaktor. Denn die Atmosphäre ist unglaublich, sie baut sich auf und entfaltet sich im Finale komplett.

 

Auch der Soundtrack von Akira ist wirklich gelungen, die länge und Sounds sind einfach unvergesslich dieser ist prägend und man vergisst ihn nicht so schnell. Dazu baut er auch die Spannung auf und unterstützt die Actionszenen im Anime. Wie schon erwähnt gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken, vor allem jetzt in HD.

Tetsuo-Akira

Akira ist einer der wichtigsten Animes für die Popkultur, ähnlich wie Ghost in the Shell. Wenn man ein Anime gesehen haben muss, dann unbedingt Akira. Hier hat man ein Meisterwerk vor sich, dass immer noch Filme beeinflusst wie Matrix. Dazu gibt es so viele Details zu entdecken, was dank dem HD-Master auch wirklich gut aussieht. Akira ist Pflichtprogramm für jeden Anime Fan.

 

Veröffentlichung: 310.10.2014

Vertrieb: Universum Anime

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Im Jahre 1988 vernichtet eine mysteriöse Explosion das alte Tokio und beschwört den Dritten Weltkrieg herauf. 31 Jahre später ist der Wiederaufbau der Metropole beendet ― doch der wirtschaftliche Aufschwung der Nachkriegsjahre gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Das Bild Neo-Tokios im Jahre 2019 wird von Demonstranten, Terroristen, der gewaltbereiten Polizei und nicht zuletzt der korrupten Regierung bestimmt. Shotaro Kaneda, „Kaneda“ genannt, Tetsuo Shima und ihre Freunde tragen indessen inmitten dieses Chaos ihren ganz privaten Krieg aus. Die jugendlichen Biker liefern sich mit Brandbomben gespickte Straßenschlachten mit der rivalisierenden Gang „Clowns“. Eines Tages verunglückt bei einer der gefährlichen Verfolgungsjagden Tetsuo. Bevor der Verletzte vom Militär in Gewahrsam genommen wird, kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung: Ein Junge mit greisemhaftem Gesicht erscheint und Tetsuo wird Zeuge paranormaler Fähigkeiten. Haben diese etwas mit der sagenumwobenen Kraft „Akira“ zu tun, von denen die zahlreichen Weltuntergangs-Prediger reden…?

 

 

 

 

Download AndroidDownload iOS

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*