KAZÉ Manga: Erster Teil des Programms für Frühjahr/Sommer 2020 vorgestellt

0
232
MAJO NO KAIGASHU ©︎ 2017 by Hachi/SHUEISHA Inc.

KAZÉ hat seinen heutigen Newsletter genutzt, um den ersten Teil des Manga-Programms für Frühjahr/Sommer 2020 vorzustellen. Alle Ankündigungen liefern wir euch nun natürlich in einem entsprechenden Überblick. Welche weiteren Manga euch dann in dieser Zeit noch bei KAZÉ erwarten, wird der Verlag voraussichtlich nächste Woche bekannt geben. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Das Bildnis der Hexe

MAJO NO KAIGASHU ©︎ 2017 by Hachi/SHUEISHA Inc.

Der erste neue Titel im Line-Up von KAZÉ ist „Das Bildnis der Hexe“ (jap. Majo no Kaigashuu) aus der Feder von HACHI. In Japan umfasst die Reihe derzeit fünf Bände. Bei uns in Deutschland startet die Veröffentlichung im April 2020. Preislich werden 6,95 € pro Band fällig. Als Extras wird es Farbseiten geben. Übrigens wird man den Manga auch als E-Book veröffentlichen.

Handlung:

Waisenkind Aisya hat eine ungewöhnliche Gabe: Malt sie Bilder mit ihrem eigenen Blut, erwachen sie auf geheimnisvolle Weise zum Leben und lassen Wunder geschehen. Dabei könnte Aisya selbst ein Wunder gebrauchen. Wegen ihrer Gabe schamlos ausgenutzt, droht sie an den Folgen des Raubbaus an ihrem Körper zu sterben. Selbst ihr Freund Loki kann sie nicht davor schützen. Kein Wunder, er ist nur ein Fantasiefreund, eine Kinderskizze auf einem Blatt Papier. Doch mit ihrem letzten Atemzug haucht Aisya ihrem Loki Leben ein und betraut ihn mit einem letzten Wunsch …


Die Braut des Wasserdrachen

©︎ Rei Toma/SHOGAKUKAN

Weiter geht es dann mit „Die Braut des Wasserdrachen“ (jap. Suijin no Hanayome), einem Manga von Rei Toma (u.a. Dawn of the Arcana). Das Märchen rund um die Entwicklung eines kleinen Mädchens und eines alten, emotionslosen Wassergottes ist in Japan bereits abgeschlossen und umfasst insgesamt elf Bände. Im deutschsprachigen Raum startet die Veröffentlichung im April 2020 zu einem Preis von 6,50 € pro Band. Für alle E-Book Fans wird es den Manga auch digital zu kaufen geben.

Handlung:

Es war einmal ein wunderschönes kleines Mädchen mit wallendem rotem Haar, das auf den Namen Asahi hörte. Asahi liebte ihre Eltern über alles, bis eines schrecklichen Tages das Wasser des Gartenteichs sich nach ihr streckte und sie hinabzog in eine neue Welt. Dort lernte sie einen Jungen Namens Subaru kennen, der ihre komischen Worte wie „Mama“ oder „Handy“ nicht verstand. Doch er nahm Asahi mit zu seiner Familie. Seine Mutter schmiedete sogleich ihre eigenen Pläne mit dem Kind: Sie wollte das Mädchen als Braut für den Gott des Wassers opfern. Alles Flehen ihres Sohnes half nichts und so wurde Asahi in den See hinabgestoßen.

Der Gott des Wassers lachte nur über die abergläubischen Dorfbewohner. Asahis Aussehen unterschied sich aber so stark von seinen bisherigen Opfergaben, dass er beschloss, dieses Geschenk anzunehmen und sie zu seiner Braut zu machen, sobald sie älter geworden war. Doch Asahi fürchtete diesen emotionslosen Gott, dessen Absichten sie nicht verstand. Jedenfalls noch nicht.


Boys will be Cats

NEKO DANSHI NYANKEE HIGH SCHOOL ©Yuki Shibamiya, TOMY/HAKUSENSHA 2018

Etwas später als die zuvor genannten Reihen startet KAZÉ dann mit der Veröffentlichung des schnurrigen Mangas „Boys will be Cats“ (jap. Neko Danshi: Nyankii High School) aus der Feder von Yuki Shibamiya. Los geht es mit dem ersten von insgesamt zwei Bänden im Juli 2020. Preislich werden 6,50 € pro Band aufgerufen. Auch eine digitale Variante ist geplant.

Handlung:

Der Schulalltag ist viel zu friedlich! Gut, dass die Jungs der örtlichen Schulen einmal im Jahr ihr Testosteron rauslassen und sich gegenseitig ordentlich vermöbeln können: Das „Kenka-Festival“ steht an! Auch wenn sich immer mehr Schulen aus dem Wettkampf zurückziehen, hegt Kagetora Chatani den großen Traum, bei diesem Festival den berühmten Gang-Leader Kurose Kosei zu besiegen. Gesagt, getan. Doch als es zum Kampf kommt, passiert das Unglaubliche: Er verwandelt sich in ein getigertes Kätzchen! Aber nicht nur ihn hat es erwischt – auch Kurose ist plötzlich ein hübscher kleiner schwarzer Kater.

Offenbar verwandelt sich der Verlierer stets in eine Katze und die anderen Schulen haben sich zurückgezogen, um ebendieses peinliche Geheimnis zu bewahren … Doch Kagetora denkt gar nicht daran aufzuhören. Auch als Kater ist er männlich genug, um gegen die anderen zu gewinnen. Mauz!


Der Geschmack von Glück

© Kakine/libre

Auch für Boys Love Fans gibt es neues Futter, denn KAZÉ veröffentlicht den Einzelband „Der Geschmack von Glück“ (jap. Renchin!) von KAKINE im Mai 2020. Preislich werden dafür 6,95 € fällig. Der Manga wird zudem auch als E-Book erscheinen.

Handlung:

Nachdem ihm sein bester Freund das Herz gebrochen und eine Frau geheiratet hat, lebt Kami ein sehr zurückgezogenes Leben. Doch noch immer kocht er aus Gewohnheit jedes Mal viel zu viel Essen. Das erweist sich als günstig, als Waki und seine Kameracrew von „Wakis kulinarischer Entdeckungsreise“ vor seiner Tür stehen und prompt alles aufessen, was Kamis Küche zu bieten hat. Wie sich herausstellt, ist das Studio ganz in der Nähe von Kamis bevorzugtem Platz für seine Mittagspause und so laufen sich die beiden unterschiedlichen Männer immer häufiger über den Weg, freunden sich bald an … und Waki nistet sich bei Kami ein! Denn obwohl er gutes von schlechtem Essen nicht wirklich unterscheiden kann, liebt er es zu essen und Kamis Kochwut kommt ihm da ganz gelegen. Zwischen den beiden entwickeln sich bald Gefühle, die über Freundschaft hinausgehen, doch Kami hat Angst, sich wieder unnötige Hoffnungen zu machen … Denn immerhin ist Waki nicht schwul …


An Invisible Scar

© Tomo Kurahashi / TAKESHOBO

Ein weiterer Boys Love Titel, den sich KAZÉ im kommenden Programm vornimmt, ist „An Invisible Scar“ (jap. Fukashi no Kizuato). Der Einzelband aus der Feder von Tomo Kurashi (u.a. Doggystyle), der neben der Hauptgeschichte übrigens noch eine Kurzgeschichte mit dem Titel „Loose“ enthält, erscheint hierzulande im April 2020 zu einem Preis von 6,95 € – natürlich auch als E-Book.

Handlung:

Katase ist leitender Manager in einer großen Werbeagentur. Er ist erfolgreich und sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern sehr beliebt. Doch niemand weiß, dass er aufgrund einiger tief traumatischer Erfahrungen in seiner Kindheit zu niemandem mehr wirklich Vertrauen aufbauen kann. So nahbar und kollegial er nach außen hin scheint, innerlich ist Katase einsam und distanziert. Sein Kollege Shibutani ist der Einzige, dem er sich irgendwie ein bisschen nahe fühlt. Fast so, als würde er ihn von irgendwoher kennen. Aber kann das überhaupt sein?


STARLIKE WORDS

©JUNKO 2011/KAIOHSHA

Das war für BL-Fans jedoch immer noch nicht alles, denn ein weiterer Manga aus diesem Genre, der hierzulande im September 2020 in den Handel kommen soll, ist „STARLIKE WORDS“. Der Einzelband stammt aus der Feder von JUNKO, die man unter anderem durch Titel wie „Der Bodyguard“, „Konbini-kun“ und „Der Küchenprinz“ kennt und soll 6,95 € kosten. Wer auf digitale Literatur steht, der kann sich auch auf eine E-Book-Version freuen.

Handlung:

Eigentlich hat Subaru keinen Grund sich zu beschweren. Die Kerle liegen ihm zu Füßen und immer und überall findet sich einer, der es mit ihm treiben will – sogar im Kunstraum. Allerdings fehlt ihm etwas zum absoluten Glück: Liebe. Die Kerle, mit denen er rummacht, sind durchaus begabte Liebhaber (auch im Kunstraum) und nett dazu, aber keiner von ihnen berührt sein Herz. Bis er eines Tages beim Rummachen (natürlich im Kunstraum) an ein Bild stößt. Er verliebt sich auf den ersten Blick in dieses Kunstwerk – und in dessen Urheber Nagayama, der gerade zur Tür hereingekommen ist. Dieser will von ihm aber nichts wissen. Also muss Subaru seine ganze Verführungskunst spielen lassen, um Nagayamas Herz zu gewinnen!


Iris Zero

IRIS ZERO © 2009 by Hotarutakana + Piroshiki / MEDIA FACTORY, Inc.

Den Abschluss des ersten Programm-Teils bildet ein alter Bekannter! Dabei handelt es sich um die Mangareihe „Iris Zero“ von Hotarutakana und Piroshiki. Durch eine lange kranksheitbedingte Pause des Künstlerduos gab es zu dieser Reihe mehrere Jahre keine Fortsetzung, doch Fans dürfen sich jetzt freuen, denn im Juli 2020 erscheint bei KAZÉ der insgesamt achte Band. Durch die neue Preisstaffel aus dem Jahr 2017 wird der Preis pro Band dann allerdings auf nun 7,50 € angehoben.

Handlung:

Schon seit seiner Kindheit wird Toru ständig gemobbt. Das liegt daran, dass er das einzige Kind ist, das nicht über die besondere Fähigkeit namens „Iris“ verfügt, mit der man bestimmte Dinge sehen kann. Toru ist nicht wie alle anderen und das macht ihn verdächtig. Weil er deshalb immer nur Ärger hatte, hat er es sich zum Ziel gesetzt, bloß nicht aufzufallen, um keinen Preis! Das mit dem Nicht-Auffallen gelingt ihm aber nur, bis sich ihm eines Tages unverhofft das tollste Mädchen der Schule an den Hals wirft. Das war´s dann wohl mit der Anonymität!

Quelle:

KAZÉ

Hinterlasse einen Kommentar