Miracle of Love
© Io Sakisaka / © SHUEISHA Inc. All Rights Reserved.
- Anzeige -
Nachdem wir vor einiger Zeit berichten konnten, dass  Io Sakisakas Manga „Miracles of Love“ (jap. „Omoi, Omoware, Furi, Furare“)  einen Anime-Film erhalten wird, wurde nun ein Preview zu den Charakterdesigns veröffentlicht.

Produziert wird Anime-Film von A-1 Pictures (The IDOLM@STER, Kaguya-sama: Love is War, Sword Art Online). Dieser soll im Mai 2020 seine japanische Kinopremiere feiern. Zudem wird die Reihe Realverfilmung erhalten, bei der Takahiro Miki (Realverfilmung von ,,Blue Spring Ride“) als Regisseur agieren wird. Die Realverfilmung wird im August 2020 an den Start gehen. Informationen zu den Schauspieler_Innen findet ihr hier.

Sakisaka startete den Manga im Jahr 2015 im „Bessatsu Margaret“-Magazin, der in Japan bislang elf Bände umfasst. Hierzulande konnte sich TOKYOPOP die Rechte an der Serie sichern. Die Reihe wird in Japan am 13. Juni 2019 enden und insgesamt 46 Seiten umfassen.

Io Sakisaka ist unter anderem durch ihre Reihen „Strobe Edge“ und „Blue Spring Ride“ bekannt. Letztere inspirierte eine  zwölfteilige Anime-Adaption, eine OVA sowie eine Realverfilmung.

Skizzen:

Handlung:

Obwohl sie völlig unterschiedliche Ansichten zum Thema Liebe haben, freunden sich die verträumte Yuna und die realistische Akari an. Yuna verliebt sich in Akaris gut aussehenden Bruder Rio. Akari rät ihr von Rio ab und schlägt ihr vor, es stattdessen mit ihrem Sandkastenfreund Kazuomi zu versuchen. Doch das kann Yuna sich nicht vorstellen. Liebe ist für sie etwas, das einen wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft, nicht etwas, das man auf Kommando empfinden kann. Als Yuna eine Chance bekommt, mit Rio zu sprechen, erzählt dieser ihr von seiner unglücklichen Liebe, der er seine Gefühle noch nicht einmal gestehen konnte. Nachdem Yuna erfährt, dass Akari und Rio nur Stiefgeschwister sind, vermutet sie, dass Akari dieses Mädchen ist.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments