cells at work
©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction
- Anzeige -
Wie nun in der aktuellen Ausgabe des “,Monthly Shonen Sirius” -Magazin bekannt gegeben wurde, wird Akane Shimizus „Cells at Work!“- Manga einen neuen Spinoff erhalten.

„Hataraku Kesshōban-chan” (eng. “Platelets at Work”) – so nennt sich der neue Spinoff, der aus der Feder von Yuuko Kakihara (u.a zuständig für die Serienkomposition zum “Cells at Work!”- Anime) und Yasu (“Joshiraku”, “Toradora!”) stammt. Der Manga wird in Japan am 25. Mai 2019 an den Start gehen. Im Fokus der Geschichte stehen die “Platelet”-Charaktere, die bereits aus dem Original-Manga bekannt sind.

Akane Shimizu startete den zugrundeliegenden Manga 2015 in Kodanshas ,,Monthly Shonen Sirius“-Magazin. Hierzulande sicherte sich der deutsche Verlag Manga Cult die Rechte an der Original-Reihe sowie am Spinoff “Cells at Work Black!“Letztere wird ab November 2019 im Handel erhältlich sein.

Im vergangenen Jahr inspirierte die Reihe eine gleichnamige Anime-Adaption, die hierzulande bei WAKANIM zum Abruf bereit steht. Publisher peppermint anime wird die Serie im späten Sommer 2019 auf zwei Volumes in den Handel bringen. Weitere Details stehen noch aus. Eine zweite Staffel wurde bereits angekündigt. Mehr Informationen dazu findet ihr hier. 

Bei WAKANIM anschauen:
Ankündigung:

Handlung:

Dies ist eine Geschichte über dich. Genauer gesagt über dich und deinen Körper. Laut neuesten Studien besteht der menschliche Körper aus ungefähr 37 Trillionen Zellen. Diese Zellen sind rund um die Uhr in deinem Körper aktiv, um alle wichtigen Funktionen am Laufen zu halten. Jetzt kannst Du die heimlichen Helden der alltäglichen Dramen in deinem Inneren endlich einmal genauer kennenlernen. Egal ob es sich um die Sauerstoff befördernden roten Blutkörperchen oder die Bakterien bekmämpfenden weißen Blutkörperchen handelt, die seltsam vertrauten Geschichten aus dem Leben der Zellen werden dich begeistern!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments