© ARC SYSTEM WORKS
- Anzeige -

Wie Arc Systems Works, die Entwickler von “Kill la Kill the Game: IF”, auf dem ArcRevo Japan 2018 Event ankündigten, wird das Spiel ebenfall auf der Nintendo Switch erscheinen. Ob es jedoch auch zeitgleich mit den PS4 und Steam-Versionen erscheinen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Außerdem wurden zwei neue spielbare Charaktere angekündigt: Ragyō Kiryūin und Nui Harime.

Studio Trigger und Arc Systems Works kollaborieren für das neue Projekt. Entwickelt wird das Spiel von APLUS, die bereits für das Videospiel zu Little Witch Academia verantwortlich waren. Gedacht ist das kommende Game für ein bis zwei Spieler.

Zudem wird Autor Kazuki Nakashima zurückkehren, um die Geschichte zum Spiel beizusteuern, die „wie eine weitere Episode des Animes“ geschrieben sein soll. Es wurde außerdem geteasert, dass Satsuki im Spiel möglicherweise in ihrer „finalen Form“ zu sehen sein wird. Erstes Gameplay-Material findet ihr hier. 

“Kill la Kill the Game: IF” erscheint weltweit im kommenden Jahr für PlayStation 4 und PC via Steam. Der Erscheinungstermin der Switch Version ist bisher unbekannt. Hierzulande ist die Anime-Adaption bei Wakanim mit deutschen Untertiteln verfügbar.

Bei Wakanim anschauen:
Trailer zum Spiel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung von Kill la Kill:

Verdächtige Stadt, verdächtige Schule – klare Sache für Ryuko Matoi, als sie neu an die Honnouji-Akademie kommt. Mit einer riesigen roten halben Schere im Gepäck will sie hier nach dem Träger der anderen Hälfte suchen, der ihren Vater umgebracht hat. Sofort fällt ihr Verdacht auf Satsuki Kiryuin, die Präsidentin der Schülerversammlung, die ein unbarmherziges Regiment führt. Doch auch Ryuko hat mit der sprechenden Uniform Senketsu eine schlagkräftige Waffe in der Hinterhand …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Hi, ich bin Noé und seit 2018 bei Animenachrichten.de. Ich bin ein typischer Anime-Fan aus der Generation RTL 2 und mit Card Captor Sakura und Detektiv Conan großgeworden. 2019 hab ich ein halbes Jahr aus Kyoto berichtet. Bei AN schreibe ich vorrangig Anime- und Gaming-News, bin aber auch dafür bekannt ab und zu etwas kreativ zu werden. ^^
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments